Du bist nicht angemeldet.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 921

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit 2017 versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. August 2022, 22:15

Eumerus? --> ja, Eumerus sp.

Hallo zusammen,
da es zur Zeit außer Eristalis tenax nur wenige Schwebfiegen gibt, freue ich mich auch über diese vielleicht 4 - 5 mm kleine. Ist es ein Eumerus?
Heute in unserem Garten in LB.
Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0302aus.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beate Steinmeyer« (6. August 2022, 18:09)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 85 246

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. August 2022, 22:54

Hallo Beate,

da es zur Zeit außer Eristalis tenax nur wenige Schwebfiegen gibt

hier im Innenhof flogen außerdem zahlreiche Syritta pipiens, ein paar Meliscaeva cinctella, Sphaerophoria scripta und Episyrphus balteatus.

Zitat

Ist es ein Eumerus?

Ja (und das war's dann von mir).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 921

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit 2017 versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 6. August 2022, 18:08

Hallo Jürgen,
vielen Dank für die Bestätigung der Gattung, dass es da meist nicht weitergeht, wusste ich.
Jaa, ein paar andere Arten hat's schon, aber wo bleiben die ganzen anderen Eristalisse und die Helophilusse?
Für mich ist 2022 bis jetzt ein Schmetterlings-Bienenjahr. Heute zwei Schwalbenschwanzraupen auf dem Fenchel, ein Russischer Bär auf dem Wassersost, jeden Tag Anthidium nanum auf der Flockenblume und immer noch ein Haufen Halictus-scabiosae-Männchen. Käfer-, Wanzen- und Schwebfliegen-technisch aber ziemlich unterdurchschnittlich, scheint mir. Grüßle, Beate

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 85 246

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 6. August 2022, 23:15

Hallo Beate,

Jaa, ein paar andere Arten hat's schon, aber wo bleiben die ganzen anderen Eristalisse und die Helophilusse?

zumindest letzte Woche gab es hier im Hof auch noch jede Menge Eristalis pertinax und ein paar interrupta und arbustorum. Helophilus (trivittatus) macht sich hier dieses Jahr auch rar. Vielleicht zwei, drei Exemplare letzte Woche, statt Dutzende wie 2021.

Zitat

Für mich ist 2022 bis jetzt ein Schmetterlings-Bienenjahr. Heute zwei Schwalbenschwanzraupen auf dem Fenchel, ein Russischer Bär auf dem Wassersost, jeden Tag Anthidium nanum auf der Flockenblume und immer noch ein Haufen Halictus-scabiosae-Männchen.

Die ganzen genannten Arten gibt es hier sowieso nicht (nur einen einzigen Schwalbenschwanz habe ich im Frühjahr 2020 mal gesehen - der einzige in 20 Jahren!).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=