Du bist nicht angemeldet.

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 444

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer und fotografiere seit meinem (Un-)ruhestand alles, was da so "kreucht und fleucht".

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 17. September 2022, 11:11

welche (Nysius?) Wanze? --> Rhopalidae: Liorhyssus hyalinus

Hallo,
ich vermute wegen der verdickten Fühlerspitzen eine Nysius-Wanze. So ganz exakt hatte ich jedoch keine Übereinstimmung gefunden. Wer hilft weiter? Fotografiert hatte ich die Wanze am 16.9.2022 an einer Hauswand in Gaggenau/Hörden (Nordschwarzwald)
Vielen Dank und viele Grüße,
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030150 Hörden 7 mm-1.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Manfred Zapf« (18. September 2022, 09:21)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 85 771

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 17. September 2022, 20:39

Hallo Manfred,

witzig: ich hatte kürzlich einen Nysius zuerst als Stictopleurus abgelegt. Deine Wanze ist aber wirklich eine Rhopalidae und wohl auch ein Stictopleurus.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 3. September 2021

Wohnort: Bulgarien

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 18. September 2022, 04:51

Liorhyssus hyalinus :)
Simeon
Spinnen; auch ein wenig Weberknechte, Wanzen, Panorpa.

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 444

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer und fotografiere seit meinem (Un-)ruhestand alles, was da so "kreucht und fleucht".

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 18. September 2022, 09:20

Liorhyssus hyalinus

Hallo Jürgen, hallo Simeon,
vielen Dank für Eure Hilfe, jetzt, nachdem Ihr mich auf die richtige Spur gebracht habt, musste ich feststellen, dass ich diese Art vor einigen Jahren schon einmal in der Altstadt von Gernsbach gefunden hatte.
Viele Grüße,
Manfred