Du bist nicht angemeldet.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 182

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit 2017 versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. November 2022, 20:28

Welcher Salticus? --> S. scenicus

Hallo zusammen,
dass Salticus-Männchen so große Pedipalpen und Cheliceren haben, habe ich erst an diesen Aufnahmen gesehen. Aber das gilt wohl für alle drei Arten. Welche ist es?
29.4.2022 in unserem Garten in LB, vielleicht 7 mm.
Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_9264aus.jpg
  • IMG_9265aus.jpg
  • IMG_9266aus.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beate Steinmeyer« (12. November 2022, 09:39)


Beiträge: 972

Registrierungsdatum: 3. September 2021

Wohnort: Bulgarien

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 11. November 2022, 22:55

Wenn die Funddaten vom Profiltext stimmen, dann scenicus.
Simeon
Spinnen; auch ein wenig Weberknechte, Wanzen, Panorpa.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 182

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit 2017 versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 12. November 2022, 09:38

Hallo Simeon,
vielen Dank für deine Einschätzung!
Das Datum stimmt auf jeden Fall, die Größe habe ich aus der Maserung des "Insektenhotels" rekonstruiert. Auf jeden Fall ist mir nun klar, dass sich diese Arten sehr ähnlich sehen und dass sie andererseits sehr variabel sind.
Verrückt, diese monströsen Cheliceren, die müssen doch hinderlich sein. Sie behindern auch die Pedipalpen, die die Weibchen viel variabler und adretter halten. Arme Kerle, aber anscheinend gefällt's den Salticus-Damen...
Grüßle, Beate