Du bist nicht angemeldet.

  • »Jörg Schneider« ist männlich
  • »Jörg Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 145

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2020

Über mich: Wenn nicht anders angegeben, stammen meine Aufnahmen aus unserem Garten, Rheinbach (NRW, Voreifel), 200m üNN, Waldrand, oder aus nächster Umgebung.

Wohnort: Rheinbach

Hobbys: Fotografieren, reisen, auf Reisen fotografieren...

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 12. November 2022, 22:13

Blattfloh? --> Graphopsocus cruciatus (Staublaus)

7.11.2022 in unserem Garten (Rheinbach), etwa 2mm - ist das ein Blattfloh? Näher bestimmbar? Herzlichen Dank, Jörg
»Jörg Schneider« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2022-11-07 (34).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jörg Schneider« (13. November 2022, 09:08)


Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 23. November 2021

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 12. November 2022, 22:59

Hi.
Eine Staublaus. Graphopsocus cruciatus - wenn ich mich icht irre, unverwechselbar.
Grüße, Alex

  • »Jörg Schneider« ist männlich
  • »Jörg Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 145

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2020

Über mich: Wenn nicht anders angegeben, stammen meine Aufnahmen aus unserem Garten, Rheinbach (NRW, Voreifel), 200m üNN, Waldrand, oder aus nächster Umgebung.

Wohnort: Rheinbach

Hobbys: Fotografieren, reisen, auf Reisen fotografieren...

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. November 2022, 09:07

Oh, Du scheinst Fich nicht zu irren, herzlichen Dank. Blöderweise habe ich unter "Staubläuse" nur die Glügellosrn im Hinterkopf gehabt - Danke Dir für die Auffrischung ;-)

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 86 280

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. November 2022, 21:38

Hallo Jörg,

Blöderweise habe ich unter "Staubläuse" nur die Glügellosrn im Hinterkopf gehabt)

speziell die domikolen, apteren oder brachypteren Arten werden so genannt. Die nicht domikolen Arten heißen meist "Rindenläuse". Deshalb sollte man die manchmal ebenso bezeichneten Lachnin(d)ae besser "Baumläuse" nennen. Sie gehören zu den Pflanzenläusen, sind also Schnabelkerfe.

Unten noch ein Graphopsocus cruciatus von vor ein paar Nächten aus dem Efeu.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Graphopsocus_cruciatus.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jörg Schneider« ist männlich
  • »Jörg Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 145

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2020

Über mich: Wenn nicht anders angegeben, stammen meine Aufnahmen aus unserem Garten, Rheinbach (NRW, Voreifel), 200m üNN, Waldrand, oder aus nächster Umgebung.

Wohnort: Rheinbach

Hobbys: Fotografieren, reisen, auf Reisen fotografieren...

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 18. November 2022, 16:52

Danke, mal wieder eine tolle Aufnahme!