Du bist nicht angemeldet.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 870

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. November 2022, 13:40

Welcher Kugelspringer? --> Mesopsocus cf. immunis (Psocoptera!)

Hallo,
diesen etwa 2,5mm großen Kugelspringer habe ich gestern auf einem schneefreien Geländer (die Büsche rundherum waren schon "angezuckert") am Wiener Kahlenberg gesehen. Geht's bis zur Familie?
Ansonsten ließ sich in der Kälte nur noch ein Stenidiocerus poecilus blicken.
Schönen Sonntag,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Collembola (Springschwänze)- Symphypleona (Kugelspringer) - XXX 2,5mm K-Berg221119 (2a) (1).jpg
  • Collembola (Springschwänze)- Symphypleona (Kugelspringer) - XXX 2,5mm K-Berg221119 (2a) (2).jpg
  • Collembola (Springschwänze)- Symphypleona (Kugelspringer) - XXX 2,5mm K-Berg221119 (2a) (4).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (20. November 2022, 19:20)


Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 23. November 2021

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 20. November 2022, 15:19

Hallo,
das ist eine Staub-/Rindenlaus (Psocodea). Vielleicht eín Weibchen einer Mesopsocus-Art?

Grüße, Alex
Edit: Ups, auch wenn Psocoptera jetzt offenbar ein paraphyletischer Rang ist,
stehen die Begriffe Staub- und Rindenläuse natürlich weiter für Psocoptera und nicht
die Ordnung Psocodea, die wohl einen Trivialnamen gebrauchen könnte. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexander« (20. November 2022, 18:49)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 86 280

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 20. November 2022, 18:07

Hallo zusammen,

das ist eine Staub-/Rindenlaus (Psocodea).

ich mußte erstmal nachschauen, was denn die Psocodea sind, kannte Rindenläuse nur unter Psocoptera. Psocodea schließt also die Phthiraptera (Tierläuse) mit ein. Die kann man aber sicher ausschließen, also Psocoptera. Ich wäre - ohne Gewähr - auch bei Mesopsocus-Weibchen (Mesopsocidae). Aber eher M. immunis, als die unten angehängte, seltene M. unipunctatus (finde gerade kein M. immunis-Foto).
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mesopsocus unipunctatus 5mm f..jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 870

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 20. November 2022, 19:19

Hallo Alex, hallo Jürgen (anscheinend wieder mit guter Sehkraft, halleluja),
vielen Dank für Eure Hilfe!
Und noch einen schönen Sonntag Abend,
Konrad

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 86 280

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 20. November 2022, 20:33

Hallo Konrad,

Jürgen (anscheinend wieder mit guter Sehkraft, halleluja)

geht so, danke. Aber bei Weitem noch nicht der "Durchblick"...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 870

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 22. November 2022, 01:46

Aber bei Weitem noch nicht der "Durchblick"...


Der kommt, wenn wir mal Geister sind...
Jetzt mal Scharfblick üben.
Beste Grüße,
Konrad