Du bist nicht angemeldet.

  • »Siegfried Rudolf« ist männlich
  • »Siegfried Rudolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 748

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2020

Wohnort: 79219 Staufen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. November 2022, 23:00

bestimmbare Raubfliege? --> Dysmachus-Gruppe, wahrscheinlich Didysmachus picipes

Hallo zusammen,

diese 18 - 20 mm große Raubfliege fotografierte ich am 01.06.2022 in D,
BW, Südschwarzwald (891 m) auf einer offenen Fläche am Waldrand. Kann man auf die Art schließen? Funddaten: 47°48'15.30'' N und 7°47'16.76'' O.

Danke und Gruß,

Siggi
»Siegfried Rudolf« hat folgende Bilder angehängt:
  • 11.JPG
  • 12.JPG
  • 13.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Siegfried Rudolf« (22. November 2022, 10:42)


2

Montag, 21. November 2022, 20:29

Das ist in diesen Ansichten schwierig. Die zahlreichen nach vorne reichenden Dorsocentral-Borsten auf dem Scutum sprechen für eine Didysmachus / Dysmachus. Wohl keine fuscipennis, da die Vorderschenkel-Borsten fehlen. Am ehesten wohl D. picipes.
VG, Danny
_____________________________________

Atlas der Raubfliegen Deutschlands
www.asilidae.de

Das Standardwerk über die Asiliden in Deutschland:
Die Raubfliegen Deutschlands

  • »Siegfried Rudolf« ist männlich
  • »Siegfried Rudolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 748

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2020

Wohnort: 79219 Staufen

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 22. November 2022, 10:40

Hallo Danny,
vielen Dank wieder einmal für deine Antwort.
VG Siggi
Nachtrag: ich habe noch ein weiteres Bild angehängt. Vielleicht kann es ja weitere Infos liefern. Falls nicht, schadet es auch nicht. 8)
»Siegfried Rudolf« hat folgendes Bild angehängt:
  • 11.JPG