Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Carnifex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 2. Dezember 2022, 12:37

Schildlaus-Knacker

Auf der Unterseite eines Efeu-Blattes konnte ich eine Population von Aspidiotus hedericola finden (Wien, Anfang September)

Unterm Stereomikroskop fielen mir dann diese kleinen Räuber auf, wie sie in der Lage waren, den Schutz der Schildläuse auszuhebeln:
Es war spannend sie dabei zu beobachten wie sie von einem Opfer zum nächsten krabbelten, die Mandibeln unter den Schild schoben und dann mit einer Kopfbewegung nach oben das Schicksal der Schildläuse besiegelten.
Leider geben die Fotos (per Handy durchs Okular) das Schauspiel nur in suboptimaler Qualität wieder.

Von manchen Florfliegen- und Marienkäfer-Larven weiß ich, dass sie effiziente Schildlaus-Räuber sind, aber hier bin ich mit der Bestimmung unsicher




Liebe Grüße, Carnifex

---
Alle meine Beobachtungen sollten auch auf >>iNaturalist zu finden sein.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich

Beiträge: 3 415

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit 2017 versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 2. Dezember 2022, 14:48

Hallo Carnifex,
tolle Idee, die Tierchen mit dem Bino/Mikroskop in Aktion zu beobachten!
Ich tippe auf Schwebfliegen-Larve, wobei ich diese seitlichen Fortsätze noch nie gesehen habe. Warte lieber ab, was die Fachleute dazu zu sagen haben.
Grüßle, Beate

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 86 661

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 2. Dezember 2022, 20:30

Hallo zusammen,

Dipteralarven sicherlich. Syrphidae möglich, aber ich kenne auch ähnliche Fanniidaelarven. Kommen sicher noch weitere Familien in Frage, vei denen so ein Verhalten näher läge.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 2. Dezember 2022, 22:33

Hallo zusammen,

Dipteralarven sicherlich.

hmm, ohne jetzt wirklich Ahnung zu haben, aber bei Bild 3 und 4 meine ich, eine Kopfkapsel mit Augen zu erkennen, was meines Erachtens gegen eine Fliegenlarve spricht, sondern eher für eine Käferlarve oder ähnliches...

Viele Grüße
Jürgen

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 86 661

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. Dezember 2022, 23:21

bei Bild 3 und 4 meine ich, eine Kopfkapsel mit Augen zu erkennen

Da muß ich passen. Ich sehe momentan offenbar echt noch zu wenig.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Carnifex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Dezember 2022, 10:51

Es bleibt spannend,
selbst die Experten von kerbtier.de trauen sich keine Aussage zu (ob Käfer oder nicht)
Liebe Grüße, Carnifex

---
Alle meine Beobachtungen sollten auch auf >>iNaturalist zu finden sein.