Du bist nicht angemeldet.

  • »Sabine G.« ist weiblich
  • »Sabine G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 667

Registrierungsdatum: 4. Februar 2019

Wohnort: Allerheiligen bei Wildon, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Januar 2023, 19:08

Halictus? --> Halictus scabiosae

Hallo,
einen Brummer hätte ich noch, bei dem ich nicht weiterkomme. Eine Halictus eventuell oder liege ich da ganz daneben? bzw. gehts auch genauer?
Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Sabine
Österreich, Steiermark, Deutschlandsberg Klause an der Laßnitz, 400m, am 14.8.2022, am Flussufer auf Eupatorium cannabinum, geschätzt etwas über 1cm
»Sabine G.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 043.JPG
  • 038.JPG
  • 036.JPG
  • 048.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sabine G.« (19. Januar 2023, 12:46)


  • »Jörg Schneider« ist männlich

Beiträge: 2 299

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2020

Über mich: Wenn nicht anders angegeben, stammen meine Aufnahmen aus unserem Garten, Rheinbach (NRW, Voreifel), 200m üNN, Waldrand, oder aus nächster Umgebung.

Wohnort: Rheinbach

Hobbys: Fotografieren, reisen, auf Reisen fotografieren...

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Januar 2023, 23:00

Halictus scabiosae

Das ist so ziemlich die einzige Furchenbiene, die ich direkt zu erkennen glaube - ein Weibchen (siehe Furche in Bild drei) von Halictus scabiosae. Herzliche Grüße, Jörg
»Jörg Schneider« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2022-08-19 (27).JPG

  • »Sabine G.« ist weiblich
  • »Sabine G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 667

Registrierungsdatum: 4. Februar 2019

Wohnort: Allerheiligen bei Wildon, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Januar 2023, 12:45

Hallo Jörg,
ja das schaut gut aus. Vielen Dank!
Die Wildbienen sind eine Gruppe, die ich wohl nie durchschauen werde. :S

Liebe Grüße Sabine