Du bist nicht angemeldet.

  • »Madlin N.« ist weiblich
  • »Madlin N.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 22. September 2023

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 24. September 2023, 10:30

grau/weiße Bienen? --> abgeflogene Hummeln, nicht mehr zu identifizieren

Hallo,

habe kürzlich auf hessischem Trockenrasen folgende Biene fotografiert.

Über Google bin ich auf Graue Sandbiene gekommen, die haben aber auf Fotos meist einen unbehaarten, schwarzen Hinterleib.
Die Bienen hier waren komplett weiß/grau behaart. Kennt jemand die Art?

Es gab auch unterschiedliche Größen. Sind es unterschiedliche Arten oder vielleicht nur unterschiedliche Geschlechter?

Grüße
Madlin
»Madlin N.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Biene, weiß behaart.JPG
  • Biene, weißer Pelz (2).JPG
  • Biene, weiß behaart (2).JPG
  • zwei Bienen auf Distel.JPG
  • Biene4.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Madlin N.« (24. September 2023, 19:51) aus folgendem Grund: Titeländerung


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 90 077

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815-4), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. September 2023, 16:22

Hallo Madlin,

das sind alles, teils extrem abgeflogene, Hummeln. Graue Sandbienen fliegen im (Vor-)Frühling.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Madlin N.« ist weiblich
  • »Madlin N.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 22. September 2023

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 24. September 2023, 17:43

Ah, danke!
Kann man noch erkennen, welche es sind oder sind sie dafür schon zu abgeflogen?

Grüße
Madlin

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 90 077

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815-4), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 24. September 2023, 17:54

Kann man noch erkennen, welche es sind oder sind sie dafür schon zu abgeflogen?

Also, ich kann es nicht. Selbst nicht abgeflogene Hummeln sind oft nicht trivial. Die ganz abgeflogenen könnten Ackerhummeln (Bombus pascuorum) sein. Viele andere Hummeln fliegen jetzt nicht mehr. Das letzte Tier ist eine andere Art, aber auch schon ziemlich entfärbt. Könnte ein Drohn sein.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Madlin N.« ist weiblich
  • »Madlin N.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 22. September 2023

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 24. September 2023, 19:52

Danke trotzdem!

Viele Grüße

  • »MariaZ« ist weiblich

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2014

Über mich: Foto: Bombus jonellus, Jungkönigin auf Sumpf- Porst

Wohnort: Wien

Hobbys: Hummeln, Spinnen, Heuschrecken ect.- was mir sonst so begegnet bei meinen Touren

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. September 2023, 22:03

Hallo,

auf Bild 2+3 (jeweils re unten) ist mE eine B. humilis Arbeiterin mit Pollenhöschen zu sehen und auf Bild 4 ein B. sylvarum Drohn.

VG Maria