Du bist nicht angemeldet.

  • »Angelika und Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 039

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Über mich:

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Mai 2024, 19:52

Gefleckte Moosassel, Philoscia muscorum? --> Armadillidium vulgare

Hallo zusammen,


die von uns fotografierte Assel war ca. 10mm lang,
ist das die gefleckte Moosassel, Philoscia muscorum?
Wir bitten um Überprüfung.


VG Angelika und Reimund


Funddaten: BRD, NRW, Herten, Halde Hoheward, 1. 5. 2024
»Angelika und Reimund Ley« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0779d.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angelika und Reimund Ley« (16. Mai 2024, 13:34)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 91 895

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815-4), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Mai 2024, 21:33

die von uns fotografierte Assel war ca. 10mm lang,
ist das die gefleckte Moosassel, Philoscia muscorum?

Nee, so groß wird die nicht, und die Fundstelle (Asphalt?) sieht auch nicht gerade nach deren dunkelfeuchtem Lebensraum aus. Das ist eine junge Rollassel (Armadillidium vulgare). Diese trockenheitresistente Art läuft hier auch tagsüber auf dem Bürgersteig rum. Eine Moosassel (s.u.) habe ich nach meiner Erinnerung noch nie im Hellen, Trockenen gesehen.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Philoscia muscorum var.01.jpg
  • Philoscia muscorum var.02.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Angelika und Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 039

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Über mich:

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Mai 2024, 13:33

Hallo Jürgen,


danke für die Antwort und die Korrektur.
Beidseitig des ca. 2m schmalen Weges ist niedrieger Wildwuchs auf
der Bergehalde, das ist natürlich kein dunkelfeuchter Lebensraum. :klatsch:
Wir legen die Assel als Armadillidium vulgare ab.


VG Angelika und Reimund