Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 816

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer und fotografiere seit meinem (Un-)ruhestand alles, was da so "kreucht und fleucht".

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 3. Mai 2024, 20:58

Curculio vicetinus?

Hallo,
ich denke, dass man ihn trotz des nicht so optimalen Handyfotos (hatte leider nichts anderes dabei) erkennen kann. Da dieser Einwanderer jetzt nicht so häufig ist, frage ich lieber nach. Gefunden hatte ich den etwas 3-4 mm großen Käfer heute, wie er über das Geländer an der Murg in Gernsbach flitzte.
Vielen Dank und viele Grüße,
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • Curculio vicetinus - Rüsselkäfer aufgenommen auf dem Geländer an der Murg, Mai 2024 (2).jpg

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 816

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer und fotografiere seit meinem (Un-)ruhestand alles, was da so "kreucht und fleucht".

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Mai 2024, 09:29

Curculio vicetinus

Hallo,
gestern ist mir noch einmal einer dieser ca. 4-5 mm großen Rüssler vor die Linse gekrabbelt und zwar an einer von der Sonne beschienenen Mauer in der Altstadt von Gernsbach. Die beiden ähnlich aussehenden Rüssler: C. salicivorus und C. pyrrhoceras sind nur halb so groß, daher glaube ich, dass ich ihn richtig bestimmt habe.
Vielen Dank und viele Grüße
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 2024-95 (19.05.).JPG