Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 26. Mai 2024, 22:14

Psychidae, Raupe, 26.05.2024? --> Psyche cf. casta

Servus,

heute abend ist mir ein Stück Dreck aufgefallen, das sich langsam unsere Hauswand heraufbewegt hat. Das erschien mir ungewöhnlich und ich habe gleich einige Bilder gemacht, allerdings war das Licht nicht mehr so ideal. Trotzdem erkennt man, dass in dem Dreckklumpen, der aus längs angeordneten Kiefernnadeln, Stöckchen, etc. besteht, eine Insektenlarve enthalten ist. Meine Vermutung wäre, dass es sich um eine Raupe einer Sackträgermotte (Fam. Psychidae) handeln könnte. Liege ich da richtig und kann man das eventuell noch näher eingrenzen?

Funddaten, Hausaußenwand, München-Aubing, 26.05.2024, ca. 15-20mm (Larve+Köcher komplett)

Viele Grüße, Uli
»Ulrich Kursawe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Psychidae.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulrich Kursawe« (26. Mai 2024, 23:54)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 91 895

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815-4), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Mai 2024, 23:46

Psyche cf. casta.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Sonntag, 26. Mai 2024, 23:53

Hallo Jürgen!

Vielen Dank für die nähere Bestimmung. Die war mir im Lepiwiki auch aufgefallen, aber die Auswahl ist ja größer :rolleyes: .

Viele Grüße, Uli