Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 307

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 10. Januar 2020, 21:31

Erste (nächtliche) Insekten 2020 (inklusive erster für mich neuer Art des Jahres) (08.01.20)

Hallo miteinander,

gestern war es hier 12,7 °C warm. Selbst nach Mitternacht waren es noch über 12 °C. Da war ich aber nicht nochmal draußen, da ich bereits vorgestern im Garten geleuchtet hatte - bei "nur" 10,7 °C.

Gleich bei der zweiten Nacht"exkursion" ums Haus (auch am 05.01. war ich schonmal kurz abends draußen) gab es die erste neue Spezies 2020 für mich :). Dieser nur etwas mehr als 2 mm kleine Rüßler an der Hauswand wurde von Christoph Benisch als Trichosirocalus troglodytes (Spitzwegerich-Borstenrüßler) bestimmt:





Desweiteren gab es noch zwei Siebenpunkte (Coccinella septempunctata, Coccinellidae) und eine Weichkäferlarve (Cantharidae). Angesichts von Färbung und Größe wahrscheinlich Rhagonycha fulva.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trichosirocalus_troglodytes_2mm_2.jpg
  • Trichosirocalus_troglodytes_2mm_3.jpg
  • Coccinella_septempunctata_2.jpg
  • Coccinella_septempunctata_1.jpg
  • Rhagonycha_fulva_L1.jpg
  • Rhagonycha_fulva_L2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 307

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. Januar 2020, 21:44

Erste (nächtliche) Insekten 2020: Falter

Nachdem in Süddeutschland bei auch um die 12 °C neben vielen Frühen Schlehenbusch-Winterspannern (Theria primaria) und einem Graugelben Breitflügelspanner (Agriopis marginaria) sogar schon die erste Kätzcheneule (Orthosia cruda) aufgetaucht ist, hoffte ich hier zumindest auf ein paar Wintereulen wie Conistra rubiginosa, Conistra vaccinii oder Eupsilia tranversa (erstere hatte ich 2015 sogar schonmal am 2. Januar gefunden). Doch damit war es leider nichts. Immerhin gab es doch noch den ersten Falter 2020, aber der war wie die Wintereulen auch nur ein Überwinterer vom Herbst, kein in diesem Jahr geschlüpfter: eine Flachleibmotte (Elachistidae, Depressariinae) der Gattung Agonopterix, entweder A. heracliana oder ciliella. Angesichts der relativ kurzen Fühler tippe ich auf letztere. Kann das jemand bestätigen?
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Agonopterix_cf_ciliella.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 307

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. Januar 2020, 21:53

Erste (nächtliche) Insekten 2020: Schnabelkerfe

Nichts Besonderes hier. Den Pinalithus cervinus (Miridae) aus dem Treppenhaus hatte ich schon anderweitig gepostet. Daneben gab es an der Hauswand noch Scolopostethus pictus (Lygaeidae) sowie ein Männchen von Acericerus cf. ribauti (Cicadellidae, Idiocerinae). Die sitzen hier ja schon seit November/Dezember am Haus.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pinalitus_cervinus_4mm.jpg
  • Scolopostethus_pictus_1.jpg
  • Scolopostethus_pictus_2.jpg
  • Acericerus_cf_ribauti_M.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 307

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. Januar 2020, 22:07

Erste (nächtliche) Insekten 2020: Fliegen

Die zahlreichsten Insekten (neben Schnecken (viele Limax maximus) und Spinnen) waren erwartungsgemäß die Zweiflügler, wobei die Mücken klar in der Überzahl waren. Ich fange aber mal mit den wenigen Fliegen an. Es gab im Wesentlichen nur Fruchtfliegen (Drosophilidae), nämlich eine der im Winter üblichen dunklen der Drosophila obscura-Gruppe (Bild 1) und überraschenderweise viele Männchen der Kirschessigfliege (Drosophila suzukii). Die sind ja leicht an den dunkel gefleckten Flügeln zu erkennen. Ich gehe mal davon aus, daß das eine Weibchen auch dazu gehört.

Ansonsten gab es nur noch eine ca. 4 mm messende Scheufliege (Heleomyzidae), von der mir leider nur zwei schlechte Foto gelangen. Angesichts der dunklen Fühler denke ich an Heteromyza atricornis, aber das ist eher geraten.

 
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Drosophila_cf_obscura.jpg
  • Drosophila_suzukii_M2.jpg
  • Drosophila_suzukii_M1.jpg
  • Drosophila_cf_suzukii_W.jpg
  • cf_Heteromyza_atricornis_M1.jpg
  • cf_Heteromyza_atricornis_M2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 307

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 10. Januar 2020, 22:50

Erste (nächtliche) Insekten 2020: Mücken

Hallo miteinander,

am häufigsten um diese Jahreszeit sind naturgemäß die Wintermücken (Trichoceridae) der Gattung Trichocera. Man findet sie tags wie nachts praktisch überall. Während die Zahl der im Herbst vorherrschenden, kleinen (5-6 mm), zarten, gebänderten Trichocera annulata stark zurückgegangen ist, dominieren jetzt die größeren (7-10 mm) Trichocera cf. hiemalis.

Leicht mit Wintermücken zu verwechseln sind die ungefähr gleich großen (im Durchschnitt vielleicht etwas kleiner, 5-7 mm), ebenfalls grauen Pilzmücken der Gattung Bolitophila (Familie Bolitophilidae). Bei genauerem Hinsehen kann man sie jedoch (neben Details der Flügeläderung etc.) leicht an ihrem nach hinten verdicktem Abdomen und der anderen Flügelhaltung (beim Sitzen mehr vom Hinterleib abgehoben) erkennen.

Von den eigentlichen Pilzmücken (Mycetophilidae, meist leicht zu erkennen an ihren mehr oder weniger stark bedornten Beinen) gab es eine rotbraune Mycetophila cf. fungorum (ca. 5 mm) und eine graue, noch nicht identifizierte (ca. 4 mm).

Desweiteren waren die Familien Cecidomyiidae (Gallmücken), Chironomidae (Zuckmücken), Psychodidae (Schmetterlingsmücken) und Culicidae (Stechmücken) vertreten. Die Stelzmücken (Limoniiidae) gab es in Form der in erklecklicher Anzahl in verschiedenen Größen von 10 bis 20 mm an den nassen, senkrechten Hauswänden herumkriechenden Larven. Ich weiß nicht, ob sie dort den Algenbelag abweideten. Viele Limoniidae-Larven sollen auch räuberisch sein, ich habe sie aber noch nie etwas erbeuten sehen.

Unten:
1.) Trichocera annulata (Weibchen, ca. 5-6 mm, Trichoceridae)
2.)-4.) Trichocera cf. hiemalis (8-10 mm, Trichoceridae)
5.)+6.) Bolitophila sp. (Weibchen, 5-6 mm, Bolitophilidae)
7.)+8.) Mycetophila cf. fungorum (Männchen, 5 mm, Mycetophilidae)
9.)+10.) Mycetophilidae gen. sp. (4 mm)
11.) Cecidomyiidae gen. sp. (ca. 1,5 mm)
12.) cf. Smittia sp. (Weibchen, ca. 1,5 mm, Chironomidae)
13.) Psychoda sp. (ca. 2 mm, Psychodidae)
14.)+15.) Culiseta annulata (Ringelschnake, Männchen, ca. 10 mm, Culicidae)
16.)-20.) Limoniidae gen. sp. (Stelzmückenlarven, zwischen 10 und 20 mm, Limoniidae)
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trichocera_annulata_W.jpg
  • Trichocera_cf_hiemalis_1.jpg
  • Trichocera_cf_hiemalis_2.jpg
  • Trichocera_cf_hiemalis_3.jpg
  • Bolitophila_sp_W1.jpg
  • Bolitophila_sp_W2.jpg
  • Mycetophila_cf_ fungorum_5mm_M1.jpg
  • Mycetophila_cf_ fungorum_5mm_M2.jpg
  • Mycetophilidae_sp_4mm_grau_1.jpg
  • Mycetophilidae_sp_4mm_grau_2.jpg
  • Cecidomyiidae_sp_1.5mm_W.jpg
  • Smittia_sp_1.5mm_W.jpg
  • Psychoda_sp_2mm.jpg
  • Culiseta_annulata_M1.jpg
  • Culiseta_annulata_M2.jpg
  • Limoniidae_sp_10mm_L1.jpg
  • Limoniidae_sp_10mm_L2.jpg
  • Limoniidae_sp_10mm_L3.jpg
  • Limoniidae_sp_15mm_L.jpg
  • Limoniidae_sp_20mm_L.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 307

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. Januar 2020, 23:10

Erste (nächtliche) Hexapoden 2020: Springschwänze

Last but not least ein paar der jetzt überall zahlreichen Collembola (Springschwänze), die zwar keine Insekten sind, aber ihre Schwestergruppe innerhalb der Hexapoda (Sechsfüßer) darstellen. Die häufigste Art an den feuchten Hauswänden, aber auch anderswo (z.B. an meinen Bananenködern) war der Kugelspringer Dicyrtomina saundersi (viele nur knapp 1 mm kleine Jungtiere) vor Orchesella cincta.

Unten:
1.) Dicyrtomina ornata (Dicyrtomidae)
2.)-6.) Dicyrtomina saundersi (Dicyrtomidae)
7.)-9.) Orchesella cincta (Orchesellidae)
10.) Tomocerus minor (Tomoceridae)
11.) Tomocerus vulgaris (Tomoceridae)

Morgen (ähmm..., heute) soll es nur noch 6 °C warm werden, dafür aber die eine oder andere Sonnenstunde geben. Vielleicht gibt es dann ja auch ein paar Fotos von tagaktiven Insekten und anderen Krabblern. :)
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dicyrtomina_ornata_1mm_J_dunkel.jpg
  • Dicyrtomina_saundersi_1.jpg
  • Dicyrtomina_saundersi_2.jpg
  • Dicyrtomina_saundersi_3.jpg
  • Dicyrtomina_saundersi_4.jpg
  • Dicyrtomina_saundersi_5.jpg
  • Orchesella_cincta_1.jpg
  • Orchesella_cincta_2.jpg
  • Orchesella_cincta_3.jpg
  • Tomocerus_minor.jpg
  • Tomocerus_vulgaris.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73 307

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 18. Januar 2020, 01:04

Hallo nochmal,

hoffte ich hier zumindest auf ein paar Wintereulen wie Conistra rubiginosa, Conistra vaccinii oder Eupsilia tranversa

heute Abend (bei 7 °C) sind dann endlich jede Menge Eupsilia transversa und einige Conistra rubiginosa an meinen Ködern aufgetaucht. Ach ja: das graue Objekt auf dem letzten Bild oben rechts gehört zu einer der unzähligen Leopardenschnecken (Limax maximus) in allen Größen... 8) Eine junge Cepaea sp. war übrigens auch unterwegs.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Conistra_rubiginosa_1.jpg
  • Conistra_rubiginosa_2.jpg
  • Eupsilia_transversa_1.jpg
  • Eupsilia_transversa_2.jpg
  • Eupsilia_transversa_3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=