Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. Januar 2020, 09:40

Welche Schnecke? --> cf.Arianta arbustorum

Hallo,
diese schöne Schnecke fand ich im Juli bei einer Wanderung in den Mur-Auen direkt am Flußufer. Lässt sich hier etwas genaueres sagen?
Bitte um Bestimmungshilfe.
Liebe Grüße Sabine

Österreich, Steiermark, Mur-Auen Mellach, am 27.7.2019 auf Solidago sp., Größe etwa 12-15mm
»Sabine G.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 27.7 (2).JPG
  • 27.7 (3).JPG
  • 27.7 (4).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sabine G.« (8. März 2020, 12:07)


  • »Kirsten Eta« ist weiblich

Beiträge: 11 389

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Wohnort: Hamburg

Hobbys: Natur, Garten, Weben, Nähen, Kochen, Backen, Fotografieren, Handwerkliches, alles Schöne

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Januar 2020, 08:48

Guten Morgen Sabine,

ja, die Schnecke ist ausgesprochen schön und Du hast Dir viel Mühe gegeben. Aber warum in alles auf der Welt fehlt nun ausgerechnet wieder die Nabelansicht und die Mündung? Die sind absolut bestimmungsrelevant. Sorry, ich mag da so nichts sagen. Kannst nur auf Wolf hoffen. Vielleicht ist er da sicherer.

Schön, dass Dir Schnecken gefallen.
Liebe Grüße

Kirsten

3

Dienstag, 28. Januar 2020, 09:22

Guten Morgen Kirsten,
Nabelansicht und Mündung, schon wieder nicht daran gedacht! Ich werds mir einhämmern :hammer:und gelobe Besserung.
Vielen Dank!
Liebe Grüße Sabine

  • »wolf« ist männlich

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 30. Mai 2014

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Januar 2020, 11:54

Guten Früh-Mittag allerseits,
da hat Kirsten wie immer völlig Recht: Verbindliches kann man/frau so nicht sagen.

@Kirsten: sehr nett, dass Du da an mich gedacht hast. Ich denke bei sperrigen Exemplaren auch immer an Dich.
Ich habe ein leises Mini-Winz-Bauchgefühl in Richtung einer dunklen Variante von Fruticicola fruticum, aber damit kann ich völlig falsch liegen.

Also: ein weiteres ungelöstes Rätsel der Menschheitsgeschichte.
Liebe Grüße: wolf

  • »Kirsten Eta« ist weiblich

Beiträge: 11 389

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Wohnort: Hamburg

Hobbys: Natur, Garten, Weben, Nähen, Kochen, Backen, Fotografieren, Handwerkliches, alles Schöne

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Januar 2020, 23:38

Sabine, Besserung ist immer gut :brav:

Wolf, dieses leise Mini-Winz-Bauchgefühl in Richtung einer dunklen Variante von Fruticicola fruticum hatte ich natürlich auch, aber vom Gesamteindruck erscheint sie mir doch zu kräftig dafür. Daher verspürte ich auch ein etwas lauteres Mini-Winz-Bauchgefühl in Richtung einer Arianta arbustorum, die uns mit einem besonders schönen Muster verwirren will. Am schnellsten und sichersten gelingen Bestimmungen doch immer, wen man das Tier in der Hand hat. *tach*
Liebe Grüße

Kirsten

  • »wolf« ist männlich

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 30. Mai 2014

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Januar 2020, 11:00

Hi Kirsten,
tja, hm.......... . Ich habe den Eindruck, dass die Musterung nicht auf dem Gehäuse ist, sondern auf dem Mantel und nur durch die dünne Schale hindurchscheint. Das würde dann weniger zu Arianta passen.......... .
So, und nu´ sag´ ich nix mehr, wir bekommen es wohl eh´ nie ´raus......... .
Liebe Grüße: wolf

7

Donnerstag, 30. Januar 2020, 20:57

Ich sag auf jeden Fall danke für die Antworten und mach mich im Sommer in den Auen wieder auf die Suche.;)

Liebe Grüße
Sabine

Beiträge: 981

Registrierungsdatum: 22. April 2010

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 7. März 2020, 21:32

Hallo,

sorry für das späte Hineinsehen, aber ich war schon wieder länger abwesend. Aber immer wieder kehre ich zurück.

Ja, ihr habt recht, die Bestimmungsmerkmale fehlen. Aber ich assoziiere jetzt ein bisschen laut: Große Schnecke, Wassernähe, Auwald, durchscheinende schwarze Flecken am Weichkörper, dunkler Rumpf, braune und kugelige Schale. Also ich würde mich sehr täuschen, wenn es nicht Arianta arbustorum ist.

Die Art ist halt sehr variabel.

Liebe Grüße
Peter
-@/

9

Sonntag, 8. März 2020, 12:07

Hallo Peter,
ich sag nochmal recht herzlichen Dank. Werde mich heuer dennoch wieder auf die Suche machen, vielleicht find ich erneut solche Tierchen für bessere Fotos.
Liebe Grüße Sabine