Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Brigitte U« ist weiblich
  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 531

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. März 2020, 21:50

Schwebfliege - 07.05.2019

Hallo zusammen

anscheinend ist es zulange her, seit ich mich öfter mit Schwebfliegen befasst habe ...
darf ich hier um Hilfe bitten?

Schweiz, 07.05.2019, 430 m, nahe Zürichsee

E. corollae habe ich ausgeschieden, aber was ist es sonst? Die Flecken reichen über den Rand, der Bauch ist uni, fleckenlos .....
Die Beinfarbe für mich ebenfalls nicht einzuordnen ... Weitere Bilder/Details sind vorhanden, bitte anfragen.

Lieben Dank und Grüsse, Brigitte
»Brigitte U« hat folgende Bilder angehängt:
  • bu_6252_UH_07052019.jpg
  • bu_6282_UH_07052019.jpg

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 74 147

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. März 2020, 22:33

Hallo Brigitte,

ich wäre trotzdem am ehesten für ein E. corollae-Weibchen. Aber seltene Arten wie E. nielseni oder E. lundbecki könnte ich nicht 100%ig ausschließen. Erstere hat auch einen einheitlich dunklen Bauch.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Brigitte U« ist weiblich
  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 531

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. März 2020, 22:48

Hallo Jürgen

meine Aussage zu uni Bauch kann man wohl eh verwerfen. Ich denke das Bild, auf das ich mich beziehe, ist zu früh nach dem Schlupf entstanden und die Ausfärbung noch in 'Arbeit'. Ich hänge das Bild an.

Liebe Grüsse, Brigitte
»Brigitte U« hat folgendes Bild angehängt:
  • bu_6268_UH_07052019.jpg

  • »Jann Wübbenhorst« ist männlich

Beiträge: 916

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. März 2020, 11:56

Hallo zusammen,
ich halte das für ein Dasysyrphus-Weibchen (u.a. behaarte Augen, was bei Eupeodes m.W. nicht vorkommt, und rel. dunkle Beine).
Dir mir selber bisher bekannten Arten D. albostriatus, D. tricinctus und D. venustus kommen nicht in Frage, aber es gibt mehrere Arten mit einer solchen "Mondzeichnung". Ich habe jetzt nicht die Zeit, da genauer zu recherchieren, evtl. komme ich am Woichenende dazu.
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Brigitte U« ist weiblich
  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 531

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 28. März 2020, 08:32

Hallo Jann

Das würde mich freuen. Ich habe es versucht mich durch einen Dasysyrphus-Schlüssel zu arbeiten, aber ich schaffe es nicht.

Beim diesen Bildern vom 2019 kann u.U. nicht von einer komplett vollständigen Ausfärbung ausgegangen werden. Falls ich dieses Jahr wieder Schwebfliegen unter den Zuchten habe, werde ich länger abwarten und auch spätere Fotos machen. Weiss jemand, ob sich in einer späten Phase der Ausfärbung noch relevante Änderungen ergeben? Grundsätzlich lasse ich die Tierchen nach genügender Aushärtung sofort in Freiheit.

Liebe Grüsse, Brigitte