Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 593

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Mai 2020, 15:53

Welche Exoprosopa sp.? --> Trauerschweber Hemipenthes maura (nicht Trauerschweber Hemipenthes morio u. nicht Trauerschweber Anthrax anthrax)

Hallo,

ich nehme an, dass die beiden Wollschweber, die ich hier anfragen möchte zur Gattung Exoprosopa gehören. Und obzwar es davon 372 Arten geben soll, denke ich, dass in unseren Breiten nur wenige davon vertreten sind. Meine Art habe ich bisher zwei Mal in den Hügeln nördlich von Wien gesehen:

Auf Foto 1-3 ist das vielleicht 12mm große Exemplar zu sehen, das ich gestern am Wiener Kahlenberg abgelichtet hab.
Das Exemplar auf den Fotos 4+5 habe ich vor sieben Jahren (!) am 27. Juli 2013 am Wiener Leopoldsberg gesehen.

Meine Internetrecherchen haben kein passendes Tierchen gefunden, am nächsten kommt noch E.capucina, ist es aber nicht. Ich würde aber vermuten, dass meine Art der Expertenschaft wohlbekannt ist.
Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe
und beste Grüße, Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • ~ Bombyliidae - Exoprosopa sp. K-Berg200530 (1).jpg
  • ~ Bombyliidae - Exoprosopa sp. K-Berg200530 (2).jpg
  • ~ Bombyliidae - Exoprosopa sp. K-Berg200530 (3).jpg
  • ~ Bombyliidae - L-Berg130727 (1).jpg
  • ~ Bombyliidae - L-Berg130727 (2).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (31. Mai 2020, 17:02)


Beiträge: 3 691

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Über mich:

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Mai 2020, 16:34

Hallo Konrad,


hier ist unsere Idee:


http://www.naturspaziergang.de/Zweiflueg…nthes_maura.htm


VG Angelika und Reimund

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 593

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Mai 2020, 16:56

Hallo Angelika und Reimund,

jetzt bin ich perplex. Denn tatsächlich sieht Euer Vorschlag genauso aus wie mein Exemplar und ist sicher die richtige Art. Allerdings steh ich jetzt vor einem Dilemma. Sämtliche Exemplare von Hemipenthes morio, die ich bisher gesehen habe (Fotos unten), schauen ganz anders aus - und zwar immer gleich anders (es fehlen die hellen Querbinden und auch die dunklen Flügelanteile sind anders). Kann es da subspezies geben? Kann auch nicht von unterschiedlichen Entwicklungsstufen ausgehen, da zu unterschiedlichen Zeiten fotografiert. Habt Ihr da eine Erklärung?

Hoppla, ich hab eine Erklärung gefunden: Die hier jetzt abgebildeten Fotos sind Hemipenthes morio und nicht Hemipenthes maura. Das Dumme ist nur, dass anscheinend beide Trauerschweber genannt werden! Und wie ich jetzt Trauerschweber in Google eingegeben habe, kam sogar eine ganz andere Art hoch, nämlich Anthrax anthrax! Ein wunderbares Beispiel, dass wir nur die lateinischen Namen verwenden sollten!

Beste Grüße,

Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bombyliidae - Hemipenthes morio Trauerschweber K-Berg120528.jpg
  • Bombyliidae - Hemipenthes morio Trauerschweber K-Berg150622.jpg
  • Bombyliidae - Hemipenthes morio Trauerschweber K-Berg200425.jpg
  • Bombyliidae - Hemipenthes morio Trauerschweber L-Berg150610.jpg
  • Bombyliidae - Hemipenthes morio Trauerschweber L-Berg180530.jpg

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 75 516

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Mai 2020, 19:10

Hallo Konrad,

Zitat

Das Dumme ist nur, dass anscheinend beide Trauerschweber genannt werden! Und wie ich jetzt Trauerschweber in Google eingegeben habe, kam sogar eine ganz andere Art hoch, nämlich Anthrax anthrax! Ein wunderbares Beispiel, dass wir nur die lateinischen Namen verwenden sollten!

das ganze erklärt sich leicht dadurch, daß der Begriff "Trauerschweber" sowieso nicht für eine bestimmte Art steht, sondern für eine Gruppe, nämlich für die Unterfamilie Anthracinae innerhalb der Bombyliidae. Hemipenthes morio ist also nicht der Trauerschweber, sondern ein Trauerschweber.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 593

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Mai 2020, 22:45

danke, Juergen,
und beste Gruesse,
Konrad