Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Vincent

unregistriert

1

Donnerstag, 4. Juni 2020, 16:29

Gemeine Waldschabe/ Berstein- Waldschabe/ Deutsche Schabe? 04.06.2020

Hallo liebe Community!


Ich entdecke seit einer Woche immer häufiger -ich sage mal Laienhaft- "Käfer".
Meine Frau entdeckte gestern ein Exemplar im Hausflur und taufte es Kakerlake. Meine liebe Schwiegermutter will auch schon dutzende gesehen haben.
Nun leben wir direkt am Naturschutzgebiet "Panzerwiese" und haben jede Menge Sträucher und Hecken vor den Fenstern, in denen es sich Waldschaben sicherlich gut gehen lassen könnten-
und von mir aus auch sollen. Vorhin habe ich einen dieser Untermieter einfangen und ablichten können (er steckte im Fensterrahmen). Wir haben also entweder ein ganz ganz schlimmes Problem oder brauchen Fenstergitter gegen Krabbelgetier.


Hilfe Hilfe!


In der Übersicht:
  • Fundort München-Milbertshofen-> Heidelandschaft der nördlichen Münchner Schotterebene
  • Funddatum 04.06.2020
  • ungefähre Größe 14mm
  • verdammt schnell


Danke für die Hilfe zur Bestimmung was es ist!
Grüße!
»Vincent« hat folgende Bilder angehängt:
  • WhatsApp Image 2020-06-04 at 15.52.03.jpeg
  • WhatsApp Image 2020-06-04 at 15.52.05 (1).jpeg
  • WhatsApp Image 2020-06-04 at 15.52.05.jpeg
  • WhatsApp Image 2020-06-04 at 15.52.06.jpeg

2

Donnerstag, 4. Juni 2020, 17:02

Hallo Vincent,

um Entwarnung zu geben auf Deine erste "Sorge" : Fenstergitter sollten es tun (wenn mann die Tierchen dann nicht als Gast empfangen möchtte) ;)

Anders gesagt: Es sind "Waldschaben" mit mehr oder weniger "natürliches" Vorkommen hier, also keine gefürchtette "Schädlingstiere".

Dem gesagt: Die Bilder sind nicht so das Gelbe vom Ei (eigentlich ist nur das erste Bild mehr oder wenige brauchbar) aber bei dem was ich da sehe sieht das ganze für mich recht "seltsam" aus(!)

Eigentlich würde ich, wenn die Tiere in grosse Mengen an der Hauswand vorhanden sind, sofort am Neubürger "Bernsteinschabe" denken, aber das schwarze Halsschild passt wirklich nicht zum Standard. Aus ist die Tatsache das ihr da im Moment lauter erwachsene Tiere scheint zu haben etwas krumm. Die Halsschild-Zeichnung ist irgendwie ein wirres Gemissch zwisschen Ectobius lapponicus und E. sylvestris ... beides Arten die man auch nicht unbedingt direkt in "Mengen" an der Hauswand erwarten würde (etwas eher lapponicus vieleicht noch).

Fazit: weißnix :confused:

Schon wieder eine neue Waldschaben-Art hier? *staun*

Es würde mich schon SEHR interessieren eine Handvoll von diese Krabbler besser zu begutachten und damit dann auch auf eine bessere Bestimmung für euch zu kommen. So wie ich das verstehe wäre es für euch wohl auch eher kein grosses moralisches Problem einige Exemplare "los" ze werden, oder?

Wenn Du mir die Mühe machen willst um einige ein zu fangen und mir zu zu schicken, dann also sehr sehr gerne ...

Du kannst mich erreichen über: arpy (KLAMMERAFFE) home (PUNKT) nl

Mit Gruss! Arp