Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75 358

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 29. Juni 2020, 19:53

Halbes Happy End für eine lange vermutete Art (29.06.20)

Hallo miteinander,

ich habe hier ja immer wieder mal "vermeintlich" oder "zu 90% sicher" einen Schwalbenschwanz (Papilio machaon) gesichtet (eine unzweifelhafte Raupe hatte ich 2003 im Steinbruch-NSG, 80 km von hier, gefunden), aber absolut sicher war ich bisher nicht. Heute bin ich jedoch 100% sicher - leider ohne Beweisfoto, deshalb nur ein "halbes Happy End"... Ich war gerade dabei, einen anderen Falter zu fotografieren, als irgendwas Großes mich umkreiste. Für einen Kaisermantel war es aber zu hell und für einen Großen Kohlweißling (viele unterwegs zur Zeit) oder Zitronenfalter zu "pastellfarben". Ich habe dann noch einen wirklich deutlichen Blick, 1,5 m vor meinen Augen werfen können: unzweifelhaft ein wundervoll prächtiger Schwalbenschwanz! Leider flog er dann zum anderen Ende der Wiese am Bach, verschwand in 10 m Höhe zwischen den Bäumen und ward nicht mehr gesehen... ;(

Bei 20-21 °C, wechselnder Bewölkung und böigem Wind hatte ich heute Mittag überlegt, ob es sich überhaupt lohnt rauszugehen. Es lohnte sich - nicht nur wegen des Schwalbenschwanzes. Aber die über 400 Fotos muß ich noch aufarbeiten. Damit dieser Beitrag nicht ganz ohne Fotos bleibt, hier nur ein paar spontan herausgepickte, unsystematische Bilder. An der Brombeerhecke entlang des Baches ist momentan jede Menge los. Neben unzähligen Honigbienen, Hummeln, Weißlingen, Großen Ochensaugen auch diverse Schwebfliegen und andere Insekten.

Am Bach selbst fanden sich an einer schlammigen Stelle jede Menge Weißlinge ein. Wie Bild 7 zeigt, offenbar nicht nur Mineralien- und Wasserversorgung, sondern auch Partnerbörse. 8)

1.).-7.) Pieris napi, Pieris rapae und Pieris brassicae am Bach
8.)+9.) Issoria lathonia (Kleiner Perlmutterfalter)
10.)+11.) Ochlodes sylvanus (Rostroter Dickkopffalter, Männchen)
12.)+13.) Poecilobothrus nobilitatus (Dolichopodidae, Männchen; jede Menge an der flachen Bachstelle auf der Wasseroberfläche laufend und balzend)
14.) Sphaerophoria scripta (Syrphidae, Männchen; zur Zeit nach Episyrphus balteatus häufigste Schwebfliege, aber mal ein ganz gutes Foto (1200x1200))
15.)+16.) Die Überraschung heute, im Juni hatte ich die noch nie: Volucella zonaria (Hornissenschwebfliege, Syrphidae, Weibchen). Dabei will ich schon seit Wochen einen Beitrag über 3 andere Volucella-Arten hier anhängen, doch ich bin bisher einfach nicht dazu gekommen... :rolleyes:

 
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pieris_sp_Ansammlung_am_Bach_1.jpg
  • Pieris_sp_Ansammlung_am_Bach_2.jpg
  • Pieris_sp_Ansammlung_am_Bach_3.jpg
  • Pieris_sp_Ansammlung_am_Bach_4.jpg
  • Pieris_sp_Ansammlung_am_Bach_5.jpg
  • Pieris_sp_Ansammlung_am_Bach_6.jpg
  • Pieris_napi_in_copula.jpg
  • Issoria_lathonia_1.jpg
  • Issoria_lathonia_2.jpg
  • Ochlodes_sylvanus_M1.jpg
  • Ochlodes_sylvanus_M2.jpg
  • Poecilobothrus_nobilitatus_M1.jpg
  • Poecilobothrus_nobilitatus_M2.jpg
  • Sphaerophoria_scripta_M.jpg
  • Volucella_zonaria_W1.jpg
  • Volucella_zonaria_W2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=