Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Robertepe« ist männlich
  • »Robertepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 387

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: 48599 Gronau

Hobbys: Hund, Radfahren und dabei Insekten/Tiere fotografieren

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Juli 2020, 09:26

Raubfliege in schwarz --> Dioctria atricapilla ♀

Anfang Juni am Rande eines Feldweges. Ca. 10mm groß. Vom Foto her könnte Dioctria atricapilla passen.
LG
Robert
»Robertepe« hat folgendes Bild angehängt:
  • anfr21.jpg
...............................................................................................................
Wenn nicht anders angegeben, war ich in und um Gronau-Epe unterwegs.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robertepe« (21. Juli 2020, 22:34)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 75 923

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Juli 2020, 20:44

:thumbup: (Weibchen)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Robertepe« ist männlich
  • »Robertepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 387

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: 48599 Gronau

Hobbys: Hund, Radfahren und dabei Insekten/Tiere fotografieren

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Juli 2020, 22:34

Danke für die Bestätigung :)
LG
Robert
...............................................................................................................
Wenn nicht anders angegeben, war ich in und um Gronau-Epe unterwegs.

4

Donnerstag, 23. Juli 2020, 01:01

:thumbup: (Weibchen)

Woran machst du das fest?
_____________________________________

Atlas der Raubfliegen Deutschlands
www.asilidae.de

Das Standardwerk über die Asiliden in Deutschland:
Die Raubfliegen Deutschlands

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 75 923

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Juli 2020, 03:08

Hallo Danny,

Woran machst du das fest?

die Art oder das Geschlecht?

Ich gestehe, ich habe nicht nochmal in deinem Buch nachgeschlagen. Ich dachte, die Art sei unverwechselbar (habe sie allerdings leider seit vielen Jahren nicht mehr gesehen).

Das Geschlecht: Färbung und konisches Abdomenende ohne männlichen Klammerapparat.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





6

Donnerstag, 23. Juli 2020, 20:58

Hallo Jürgen,

ich meinte das Geschlecht. Ich denke, die Färbung spricht doch eher für ein Männchen. Ich sehe zumindest Auugen, die eher blau als olivgrün sind und die basale Flügelhälfte ist deutlich schwärzlich gefärbt, während die apikale Hälfte eher transparent ist. Bei den Weibchen ist die Trübung einheitlicher und nicht so kontrastreich.
Bei Dioctriinen ist das Epandrium doch gar nicht geteilt. Deshalb kann man von dorsal fast nie einen "Klammerapparat" sehen, allenfalls von lateral.

VG, Danny
_____________________________________

Atlas der Raubfliegen Deutschlands
www.asilidae.de

Das Standardwerk über die Asiliden in Deutschland:
Die Raubfliegen Deutschlands