Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 182

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer und fotografiere seit meinem (Un-)ruhestand alles, was da so "kreucht und fleucht".

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. Juli 2020, 17:58

eine Onychogomphus forcipatus? --> bestätigt

Hallo,
bei der hatte ich Glück, dass sie mich in Fotografiernähe herangelassen hat. Gefunden hatte ich die ca. 65 mm lange Libelle am 1.7.2020 am Schotter-Ufer der Murginsel in Gernsbach. Ganz sicher bin ich - wie so oft - nicht, aber ich denke, es sollte sich um die genannte Art handeln.
Vielen Dank und viele Grüße,
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030514 Murgufer.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Zapf« (26. Juli 2020, 17:44)


Beiträge: 1 405

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

Wohnort: Celle

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Juli 2020, 09:40

Hallo Manfred,

ja, das ist ein Männchen von Onychogomphus forcipatus.

Viele Grüße
Reinhard :)

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 182

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer und fotografiere seit meinem (Un-)ruhestand alles, was da so "kreucht und fleucht".

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Juli 2020, 17:44

Onychogomphus forcipatus.

Hallo Reinhard,
vielen Dank für die Bestätigung und die Korrektur meines Vertippers (hab's auch gleich oben geändert).
Viele Grüße,
Manfred