Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Gabi« ist weiblich
  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 460

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

Wohnort: Kaiserstuhl

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 27. Juli 2020, 18:55

Fam. Grabwespen? --> Schlupfwespe

Hallo zusammen,
leider kam aus meiner Raupe kein Falter sondern eine Wespe.
Wer kann mir bei den Bestimmungen helfen?
Bei der Raupe ( an Himbeere) tippe ich auf - Bläuling Celastrina argiolus.
Die Wespe würde ich in die Fam. Grabwespen einordnen. Wer kann mir bitte weiterhelfen?
Wespe etwa 7 mm groß
Deutschland, Baden-Württemberg Kaiserstuhl; Bötzingen; Garten 11.07.2020
Viele Grüße Gabi
»Gabi« hat folgende Bilder angehängt:
  • 11.07.2020   Garten    Raupe Himbeer evtl Bläuling.jpg
  • 11.07.2020   Garten    Raupe Himbeer 27.07.2020.jpg
  • 11.07.2020   Garten    Raupe Himbeer  27.07.2020.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gabi« (28. Juli 2020, 12:31)


2

Montag, 27. Juli 2020, 19:23

Dieses Tier sieht auf den ersten Blick wirklich wie eine Grabwespe aus. Doch es ist eine Schlupfwespe. Das erkennt man u.a. an der Fünfeckigen Zelle in der Mitte des Vorderflügels. Die haben nur Schlupfwespen. Zudem würden Grabwespen nicht aus einer Raupe schlüpfen, weil deren Larven die Beute stets von aussen her auffresssen.

Gruss, Christian

  • »Gabi« ist weiblich
  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 460

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

Wohnort: Kaiserstuhl

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Juli 2020, 12:30

Herzlichen Dank Christian.
Ich habe dieses Jahr Pech- die meisten Raupen sind parasitiert.
Trotzdem ist es immer eine Überraschung was zum Vorschein kommt.
Liebe Grüße Gabi

4

Dienstag, 28. Juli 2020, 12:46

Ja, ein spannendes Thema. Wäre interessant, da mehr auszuwerten. In Schleswig-Holstein gibt es ein Projekt, in dem Schlupfwespenfotos ausgewertet werden. Vielleicht solltest du dort mal Kontakt aufnehmen. Sie können vielleicht das eine oder andere bestimmen, auch weil du ja die Wirtsangaben dazu hast:

https://www.foeag.de/artengruppen/schlupfwespen

Viele Grüße, Christian

  • »Gabi« ist weiblich
  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 460

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

Wohnort: Kaiserstuhl

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Juli 2020, 12:57

Super!
Vielen Dank Christian. Das werde ich tun.
Einige habe ich auch auf meiner HP.
http://www.gabi-krumm.de/raupen%20parasitiert.htm

Liebe Grüße Gabi