Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. August 2020, 21:42

Große dunkelgraue Larve

Hallo Experten,
wir hätten gern gewußt, was für ein Tier bzw. Larve das ist. Hier die Daten zu den Fotos:

Datum: 29.08.2020
Ort: Breitlingsee, nahe Brandenburg an der Havel, Brandenburg.
Umfeld: Ufer/Badestelle mit Quarzsand und viel Muschelschalenbruchstücken; um die Badestelle herum gibt es Mischwald.
Länge: geschätzt ~50mm
Farbe: dunkel, fast schwarz
Foto 1+2: Oberseite
Foto 3: Unterseite

Das Tier hat einen eher ovalen Querschnitt und eine abgeflachte Unterseite. Es hat keine Beine und bewegte sich langsam auf-und-ab-schlängelnd über den Sand. Nachdem wir wenige Minuten nicht mehr darauf geachtet hatten, war es "plötzlich" verschwunden, so dass wir annehmen es hat sich im Sand vergraben. Zumindest gab es kein Versteck in der Nähe. (Ich habe Fotos von ähnlichen Larven gesehen, z.B. Glühwürmchen, aber die hatten Beine und waren nur halb so groß.)

Danke für eine Aufklärung!
Jana
»Jana Lehmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oberseite-2.jpeg
  • Oberseite-1.JPG
  • Unterseite.jpeg

2

Sonntag, 30. August 2020, 22:23

Hallo Jana,

mich erinnert die Larve an den Nachwuchs von Gelbrandkäfer oder Großem Kolbenwasserkäfer, daher denke ich, dass es sich um eine Larve eines größeren Wasserkäfers handeln könnte. Evtl. kam die Larve zum Verpuppen an Land.

Gruß

Jutta

  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 30. August 2020, 22:45

Hallo zusammen,

nein, das ist keine Käferlarve, die haben einen anderen Kopf.
Ich denke, es handelt sich um eine Waffenfliegenlarve (Stratiomyidae).

Viele Grüße
Jürgen

4

Sonntag, 30. August 2020, 22:52

Auch heute hab ich wieder was dazugelernt! Danke für die Korrektur, muss morgen gleich zum Tümpel und nach diesen Larven suchen.

Liebe Grüße
Jutta

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 265

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 30. August 2020, 23:06

Hallo miteinander,

Ich denke, es handelt sich um eine Waffenfliegenlarve (Stratiomyidae).

ja, (nicht nur) angesichts der Größe eine der großen Stratiomys-Arten.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=