Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 160

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 15. September 2020, 13:18

Wanzeneier? --> Noctua pronuba-Eier

Hallo,

erst durch die Wespe bin ich auf diese Eier an einem Grashalm-Stängel aufmerksam geworden - sind das Wanzeneier?

Darüberhinaus interessieren mich aber auch die kleinen Fliegen, die außer der Wespe wohl über die Eier herfallen.

Stelle die Bilder in zwei Portionen ein. Die Eier waren wohl noch nicht mal 1 mm klein (ich schätze mal, wenn der Grashalm vielleicht 6 mm Durchmesser hatte, dann wären die Eier etwas größer als 0,5 mm)

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1700081.jpeg
  • P1700060.jpeg
  • P1700062.jpeg
  • P1700068.jpeg
  • P1700064.jpeg
  • P1700070.jpeg
  • P1700072.jpeg
  • P1700073.jpeg
  • P1700074.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (15. September 2020, 22:00)


  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 160

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. September 2020, 13:24

Wanzeneier? 2

Hinzugefügt habe ich jetzt auch noch Bilder vom nächsten Tag - den 13. September.

Den alten Grashalm habe ich nicht mehr gefunden... entweder waren alle Eier abgefressen, oder die Füchse, die sich hier immer tummeln, wenn wir nicht da sind, haben den Grashalm nieder gedrückt.

Es kann aber auch sein, dass die Tiere geschlüpft sind??? weißnix
Denn die am nächsten Tag fotografierten Eier waren auffallend dunkel bzw. war nur noch die aufgerissene Hülle da. Ich bin mir aber noch nicht mal sichewr, ob es sich überhaupt um die gleichen Eier handelt.


Ich bin sehr gespannt auf eure Reaktionen und grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1700075.jpeg
  • P1700076.jpeg
  • P1700103.jpeg
  • P1700104.jpeg
  • P1700105.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Helga Becker« ist weiblich

Beiträge: 9 875

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

Hobbys: Filmen der Natur, besonders Insekten, Wasservögel u.a. und neuerdings Pflanzen.

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 15. September 2020, 16:54

Wanzeneier?

Hallo Chris,

Das sind die Eier der Hausmutter (Noctua pronuba).
Liebe Grüße, Helga

  • »Helga Becker« ist weiblich

Beiträge: 9 875

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

Hobbys: Filmen der Natur, besonders Insekten, Wasservögel u.a. und neuerdings Pflanzen.

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 15. September 2020, 16:56

erst durch die Wespe bin ich auf diese Eier an einem Grashalm-Stängel aufmerksam geworden - sind das Wanzeneier?

Hallo Chris,

auch das sind die Eier der Hausmutter (Noctua pronuba). Habe allerdings noch nie gesehen, dass sich Wespen an so einem Gelege gütlich tun.
Liebe Grüße, Helga

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 160

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 15. September 2020, 18:21

Hallo Helga,

danke schön! Oh je, da muss Jürgen gleich meine beiden threads verschieben. Solch winzige Eier legt die Hausmutter?
Alle Achtung.

Beste Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 180

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 15. September 2020, 21:17

Hallo Chris,

Solch winzige Eier legt die Hausmutter?

Lepidoptereneier sind meist ziemlich klein - dafür umso zahlreicher.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 160

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 15. September 2020, 21:59

Danke für die Lehrstunde und dir für das Verschieben, Jürgen.

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.