Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Frank Sudendey« ist männlich
  • »Frank Sudendey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

Hobbys: Tiere, Pflanzen, Schreiben, Lesen, Naturfotografie, Youtube, Prollball und Tennis

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 15. September 2020, 17:32

Welcher Klee? --> Trifolium resupinatum (Persischer Klee)

Moin Kinners,

am Rande einer Kleipütte bei Manslagt (Kreis Aurich) fand ich gestern diesen Klee:



Die Gattung dürfte Trifolium sein, aber der Rotklee sieht eigentlich anders aus, vor allem dessen Blütenstände. Wer weiß, wen ich da fotografiert habe?

Beste Grüße von Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank Sudendey« (16. September 2020, 07:07)


Beiträge: 1 408

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

Wohnort: Celle

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. September 2020, 20:44

Hallo Frank,

das sieht aus wie Persischer Klee (Trifolium resupinatum).

Viele Grüße
Reinhard :)

  • »Frank Sudendey« ist männlich
  • »Frank Sudendey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

Hobbys: Tiere, Pflanzen, Schreiben, Lesen, Naturfotografie, Youtube, Prollball und Tennis

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. September 2020, 07:06

Besten Dank, Reinhard, das passt sehr gut!

Ich kannte die Art gar nicht, wusste also auch nicht, dass sie in D. sogar angebaut wird.

Beste Grüße von Frank

  • »Dennis« ist männlich

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. September 2020, 09:11

Hallo!

Es ist zu lesen, das in Deutschland meist T. resupinatum var majus angebaut wird.
Hier steht, die Varietät ist in allen Teilen größer:

https://www.online.uni-marburg.de/botani…ails.php?id=302

Grüße,
Dennis

  • »Frank Sudendey« ist männlich
  • »Frank Sudendey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

Hobbys: Tiere, Pflanzen, Schreiben, Lesen, Naturfotografie, Youtube, Prollball und Tennis

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. September 2020, 17:58

Moin Dennis,

so ähnlich steht es auch im entsprechenden Wikipedia-Artikel. Doch was willst du mir mit dem Hinweis sagen? Er hat doch nicht etwa Auswirkungen auf die Bestimmung. Oder doch?

:wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko:

Beste Grüße von Frank

  • »Dennis« ist männlich

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. September 2020, 01:26

Hallo Frank!

Doch was willst du mir mit dem Hinweis sagen?

Das hier diese Varietät in Betracht gezogen werden könnte. Also wenn man es ganz genau mit der Bestimmung haben will. Die Art ist aber sicher T. resupinatum.

Grüße,
Dennis