Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.ortmeyer« ist männlich
  • »C.ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 245

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. November 2020, 18:58

Rennfliege Platypalpus? --> Lonchoptera sp. (Lonchopteridae)

Hallo,

diese Fliege habe ich am 14.11.2020 fotografiert.

Ist es die Genannte? Ich würde sie für 6mm groß halten.

Grüße
Chris
»C.ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1720012.JPG
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »C.ortmeyer« (15. November 2020, 10:30)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 816

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. November 2020, 21:03

Hallo Chris,

bis auf die Tatsache, daß es auch eine schlanke, kleine Fliege ist, hat die aber nicht viel gemein mit Platypalpus, vor allem kein verdicktes mittleres Beinpaar. Ganz andere Familie: Lonchopteridae. Und darin gibt es nur eine Gattung: Lonchoptera. Die Fliegen sind nach Fotos schwer zu bestimmen, die Färbung schwankt von heller rotgelb bis dunkelbraun - wie das Exemplar, welches ich hier vor einer halben Stunde am Licht hatte. 8)
Die häufigste Art ist Lonchoptera lutea. Ähnlich häufig ist L. bifurcata. Die pflanzt sich in Mitteleuropa parthenogenetisch fort. Wenn du also mal ein Männchen findest, ist es die nicht... :P

P.S.: 6 mm ist zu groß. Die Tiere werden von 2,5-4 mm lang.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lonchoptera_cf_lutea.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 816

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 14. November 2020, 21:51

Hallo nochmal,

ich sehe gerade: so eine rötliche hatte ich heute auch noch dabei.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Lonchoptera_cf_lutea_5.jpg
  • Lonchoptera_cf_lutea_6.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.ortmeyer« ist männlich
  • »C.ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 245

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 14. November 2020, 22:29

Hallo Jürgen, danke für deine Vergleichsfotos. Und auch hier bin ich bereit, meine Größenangabe nach unten zu korrigieren... die Flügel ragen ja auch noch etwas über den Körper hinaus. Vor allem hat mich das Bild in Wikipedia veranlasst, an L. lutea zu denken. Die andere könnte es aber auch gut sein. Soll ich sie mit Schrägstrich beide benennen?

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 816

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 14. November 2020, 23:18

Hallo Chris,

Die andere könnte es aber auch gut sein. Soll ich sie mit Schrägstrich beide benennen?

vom Aussehen her sind die nicht zu unterscheiden. Und es gibt noch 7 weitere, seltenere Arten in Deutschland, von denen IMHO nur L. tristis anders aussieht.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.ortmeyer« ist männlich
  • »C.ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 245

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 15. November 2020, 10:29

Alles klar, danke Jürgen
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.