Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.ortmeyer« ist männlich
  • »C.ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 245

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. November 2020, 19:03

Fliege mit gefleckten Flügeln --> Geomyza tripunctata (Opomyzidae)

Hallo,

diese ca. 4mm große Fliege habe ich leider heute am 14.11.2020 nicht besser ablichten können. Ist sie dennoch näher bestimmbar?

Grüße
Chris
»C.ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1720007.JPG
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.ortmeyer« (15. November 2020, 10:44)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 830

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. November 2020, 21:06

Hallo Chris,

Ist sie dennoch näher bestimmbar?

ist sie: Geomyza tripunctata (Opomyzidae).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.ortmeyer« ist männlich
  • »C.ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 245

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 14. November 2020, 22:36

Hallo Jürgen,

kaum zu fassen, und das bei so einem unscharfen Foto.
Die hatte ich bisher noch nicht, also danke ich dir für diese Neuentdeckung :bravo: .


Viele Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 830

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 14. November 2020, 23:23

Hallo Chris,

kaum zu fassen, und das bei so einem unscharfen Foto.

die ist aufgrund ihrer dunklen Färbung und der Flügelmusterung, und weil sie wie die anderen Opomyzidae adult überwintert und somit auch an milderen Tagen in der kalten Jahreszeit anzutreffen ist, kaum zu verwechseln. Ist eigentlich nicht selten. Von den Fotos unten stammt das erste auch aus dem November (13.11.17), die drei weiteren von nach der Überwinterung von jeweils Anfang Februar.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Geomyza tripunctata.00.jpg
  • Geomyza tripunctata.01.jpg
  • Geomyza tripunctata.02.jpg
  • Geomyza tripunctata.03.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=