Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 502

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. Juni 2021, 18:57

Ist das eine Zikadenlarve? --> (Spinner)-Raupe

Hallo,

ich habe keine Ahnung, um was für ein Tier es sich hier handelt.
Ich selbst dachte zunächst, es könnte vielleicht ein Samen sein. Ich habe das Blatt von Lagerstroemia indica entfernt, auf der dieses Etwas saß, dann versuchte ich, das Etwas zu bewegen... es war wie angeklebt an dem Blatt, bevor es mit einem Satz im Gartennirvana verschwand. Zu blöde von mir... keine besseren Fotos gemacht, nur war ich mir jetzt sicher, dass es sich um ein Tier handelt (obwohl ja auch das Springkraut gewaltigen Sätze machen kann!)
Und der Sprung bracht mich auf die Idee, es könnte eine Zikadenlarve sein. Und da ich bereits die absonderlichen Larven der Bläulingszikade kennen gelernt hatte, bin ich jetzt sehr gespannt, ob mir jemand hier zu diesen Bildern von diesem Tier etwas sagen kann. Mitsamt den Haaren war es vielleicht 4 mm groß.

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1770729.JPG
  • Ohne Titel.jpg
  • Ohne Titel .jpg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (6. Juni 2021, 10:44)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 79 523

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. Juni 2021, 22:07

Hallo Chris,

ich weiß nicht, wie die gesprungen ist, das ist auf jeden Fall eine (Spinner-)Raupe. Oder besser gesagt: Räupchen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 7 778

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. Juni 2021, 22:23

Hallihallo,

ich schließe mich Jürgen an, außer daß ich da nur noch die Haut eines Räupchens sehe :).

Alles Liebe, Kathrin

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 502

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Juni 2021, 10:32

Hallo Kathrin, hallo Jürgen,

das ist ja 'nen Ding. Da muss ich noch mal klären, wie der plötzliche Sprung zustande gekommen sein kann.
Auf jeden Fall danke ich euch beiden. Ich bin bei meiner Suche nur auf einen Schmetterling gekommen dessenRaupe in einer bestimmten Phase so aussehen könnte.
Also hier sind sie genauer beschrieben

Aber ich kann mir jetzt auch gut vorstellen, dass ihr recht habt.

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 79 523

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Juni 2021, 20:42

Hallo Chris,

für eine Bären ist sie nicht stachelig genug, die Behaarung ist "anders". Auch die "Protuberanzen" (s. Pfeile) lassen eher an sowas denken.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spinner.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 502

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Juni 2021, 22:27

Danke, Jürgen, für die Ergänzung.

Ich hatte ja eigentlich auch schon deine allgemein gehaltene Bestimmung eingegeben. Trotzdem ist deine weitere Verfolgung interessant.
Die "Protuberanzen" sind mir auch schon aufgefallen, ohne dass ich deshalb irgendetwas Näheres beitragen könnte, da völlig unwissend weißnix .


Beste Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 79 523

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 12. Juni 2021, 08:13

Hallo nochmal,

was die haarigen "Proturanzen" betrifft: gestern konnte ich beobachten, daß die wie die Ohren eines Hasen angelegt werden 8), wenn die Raupe den Kopf hebt (andeutungsweise zu sehen auf Bild 2). Dieses nur ca. 10 mm messende Räupchen von Orgyia antiqua (Schlehen-Bürstenspinner) fand ich auf einem Geländer über einen kleinen Bach. Es muß wohl von einem der Bäume darüber heruntergeweht worden sein.
Um ihm zu helfen konnte ich schlecht auf einen Baum steigen. Aber bei der Polyphagie der Art würde sich schon eine geeignete Futterpflanze finden lassen. Ich habe sie dann ca. 20 m entfernt auf ein Brombeerblatt gesetzt, und das schien ihr recht zu sein. Sie bewegte sich jedenfalls zielstrebig auf den Blattrand zu und begann, wie es aussah, zu fressen... Ich denke, deine Exuvie stammt auch von dieser Art.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Orgyia_antiqua_10mm_L1.jpg
  • Orgyia_antiqua_10mm_L2.jpg
  • Orgyia_antiqua_10mm_L3.jpg
  • Orgyia_antiqua_10mm_L4.jpg
  • Orgyia_antiqua_10mm_L5.jpg
  • Orgyia_antiqua_10mm_L6.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=