Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Klaus Fritz« ist männlich
  • »Klaus Fritz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 803

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2011

Wohnort: 22880 Wedel / SH

Hobbys: Naturschutz, Insektenfotografie, Sportklettern

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. Juli 2021, 18:36

Schwebfliege --> Eupeodes sp.

Moin Team,
diese Schwebfliege ruhte schon einige Jahre in meinem Archiv und soll jetzt folgenden Namen erhalten: Scaeva pyrastri. Hoffentlich liege ich richtig.
Funddaten:
D-22880 Wedel/eigener Garten/ 24.07.2009/ Kl.: knapp 15 mm


Viele Grüße, Klaus
»Klaus Fritz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Späte Großstirnschwebfliege _b01-b (Copy).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus Fritz« (21. Juli 2021, 07:15)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 80 460

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. Juli 2021, 19:50

Hallo Klaus,

das ist ein Eupeodes-Weibchen. Die Form der Flecken ist bei Scaeva pyrastri doch eine andere (s.u.), und auch die Stirn ist stärker aufgewölbt ("Blasenkopfschwebfliege").

Welche Eupeodes kann ich nicht sicher sagen, da nicht zu sehen ist, ob die Flecken die Tergitränder erreichen. Vom Datum und Gesamteindruck her vermute ich aber stark E. corollae. Die Größe ist sicher etwas überschätzt.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scaeva_pyrastri_W.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Klaus Fritz« ist männlich
  • »Klaus Fritz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 803

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2011

Wohnort: 22880 Wedel / SH

Hobbys: Naturschutz, Insektenfotografie, Sportklettern

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Juli 2021, 21:40

Moin Jürgen,
ja ich war mir auch nicht sicher, denn wie auf Deinem Foto müssen die Flecken auf dem ersten Segment gerade und auf den weiteren stark gekrümmt sein. Auch die Farbe ist ein klares weiß. Dies ist bei meiner Fliege nicht der Fall. Mich hat die Färbung der Flecken von Eupeodes abgehalten, denn in der Summe der betrachteten Fotos waren diese immer gelb. Nun habe ich mir noch einmal die Bilder, unter berücksichtigung des Geschlechts, angesehen. Bei den Weibchen herrscht ein schutziges weiß vor, siehe auch auf meinem Bild.
Ob die Flecken bis zum Tergitrand reichen ist nicht erkennbar und so sollten wir Deinen Hinweis die Eupeodes Art ist nicht sicher bestimmbar umsetzen und in`s Betreff Eupeodes sp. setzen.
Ich werde die Fliege so in mein Archiv abspeichern.
Jürgen, an dieser Stelle vielen Dank für Deine Hinweise.
Viele Grüße,
Klaus

  • »Klaus Fritz« ist männlich
  • »Klaus Fritz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 803

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2011

Wohnort: 22880 Wedel / SH

Hobbys: Naturschutz, Insektenfotografie, Sportklettern

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Juli 2021, 21:45

Moin Jürgen,
ja ich war mir auch nicht sicher, denn wie
auf Deinem Foto müssen die Flecken auf dem ersten Segment gerade und
auf den weiteren stark gekrümmt sein. Auch die Farbe ist ein klares
weiß. Dies ist bei meiner Fliege nicht der Fall. Mich hat die Färbung
der Flecken von Eupeodes abgehalten, denn in der Summe der betrachteten
Fotos waren diese immer gelb. Nun habe ich mir noch einmal die Bilder,
unter berücksichtigung des Geschlechts, angesehen. Bei den Weibchen
herrscht ein schutziges weiß vor, siehe auch auf meinem Bild.
Ob
die Flecken bis zum Tergitrand reichen ist nicht erkennbar und so
sollten wir Deinen Hinweis die Eupeodes Art ist nicht sicher bestimmbar
umsetzen und in`s Betreff Eupeodes sp. setzen.
Ich werde die Fliege so in mein Archiv abspeichern.
Jürgen, an dieser Stelle vielen Dank für Deine Hinweise.
Viele Grüße, Klaus

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 80 460

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Juli 2021, 05:55

Hallo nochmal,

übrigens habe ich hier vorgestern noch ein Scaeva pyrastri-Weibchen vor die Linse bekommen. Eupeodes corollae flog ebenfalls um die Zeit. Wenn man beide zusammen sieht, schon durch die unterschiedliche Größe kaum zu verwechseln.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Scaeva_pyrastri_W1.jpg
  • Scaeva_pyrastri_W2.jpg
  • Eupeodes_corollae_W.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher