Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 304

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Juli 2021, 20:51

Oedemera podagrariae? --> bestätigt

Hallo zusammen,
sodele, das müsste jetzt aber ein Weibchen von Odemeria podagrariae sein, oder?
Auf der wilden Möhre wie derzeit ganz viele Insekten.

Circa 1 cm, gefunden in unserem Garten in LB-Neckarweihingen am 19.7.2021.
Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1893aus.jpg
  • IMG_1892aus.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beate Steinmeyer« (21. Juli 2021, 21:00)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 80 460

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juli 2021, 05:46

Hallo Beate,

sodele, das müsste jetzt aber ein Weibchen von Odemeria podagrariae sein, oder?

würde ich auch so sehen.

Zitat

Auf der wilden Möhre wie derzeit ganz viele Insekten.

Aber nur, falls kein blühender Wiesen-Bärenklau in der Nähe ist. Der scheint noch wesentlich attraktiver für die meisten Insekten zu sein.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Thomas M.« ist männlich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

Wohnort: Bad Camberg / Westlicher Hintertaunus

Hobbys: Pflanzen, Pilze, Schleimpilze, Insekten - und all das auch fotografisch dokumentieren

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juli 2021, 19:49

Hallo Jürgen,
Aber nur, falls kein blühender Wiesen-Bärenklau in der Nähe ist. Der scheint noch wesentlich attraktiver für die meisten Insekten zu sein
Das habe ich auch bemerkt. Die Wiesen-Bärenklau bricht bald zusammen vor Besuchern, und auf der keine 2 m danaben stehenden Möhre, die mindestens genauso hoch ist, findet sich nix, gar nix.
Wie kommt das? Was macht die Möhre verkehrt? Oder andersrum: Was hat die Bärenklau, was die Möhre nicht hat? Oder hat die Möhre vielleicht grundsätzlich spezifischere Besucher, die dieses Jahr einfach nicht besonders zahlreich vorhanden sind (außer in Beates Garten :) )?
Macht's vielleicht einfach die Größe des Blütenstands?

Viele Grüße,
Thomas

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 304

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Juli 2021, 20:59

Hallo Jürgen, hallo Thomas,

danke schön für die Bestätigung und für die Bärenklau-Info.
Hab mir kürzlich überlegt, ob ich ihn nicht in den Garten holen soll. Die Möhren würden's verschmerzen.
Vielleicht käme dann auch Oplodontha viridula mal wieder, die ich vorletztes Jahr mal auf der Möhre fotografiert habe.
Den Eindruck habe ich auf jeden Fall auch, dass der Blütenbesuch jeweils sehr von der vorhandenen Konkurrenz abhängt.

Grüßle, Beate

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 80 460

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Juli 2021, 21:05

Hallo zusammen,

Hab mir kürzlich überlegt, ob ich ihn nicht in den Garten holen soll.

habe ich zweimal versucht, hat nicht geklappt. Bin wahrscheinlich zu blöd bzw. habe keinerlei gärtnerische Erfahrung. Ich hatte einfach reife Samen an verschiedenen, mir passend erscheinenden Stellen ausgestreut.

Zitat

Den Eindruck habe ich auf jeden Fall auch, dass der Blütenbesuch jeweils sehr von der vorhandenen Konkurrenz abhängt.

Also, ich kann nur berichten, daß Bärenklau die Wilde Möhre immer schlägt, egal wer da rumfliegt. Das war schon vor 15 Jahren so (seitdem ich das beobachte).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher