Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 589

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Juli 2021, 12:25

Welche Platycleis sp.? --> Platycleis grisea

Hallo,
ich kann nicht entscheiden, um welche Platycleis sp. es sich hier handelt, u.a. weil ich nicht erkenne, wo die Cerci gezähnt sind. Hab leider nur dieses eine Foto - vom 19. Juli auf der Wiener Donauinsel.
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Platycleis sp. Donauinsel210719  (5).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (21. Juli 2021, 23:50)


  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 1 881

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juli 2021, 14:03

Hallo Konrad,

weiß zwar nicht, was Dir die Cerci-Zähnung geholfen hätte, aber es ist vom Fundort her ein grisea-♂.

LG

Werner

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 589

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juli 2021, 23:48

Hallo Werner,
es passiert mir immer wieder, dass ich nicht zuerst in das Heuschreckenbuch aus der Reihe Insekten in Wien schaue, dann hätt ich selber draufkommen können. So aber bin ich auf die Cerci-Unterschiede bei den Beißschrecken verfallen:
Platycleis albopunctata albopunctata: Cerci etwas hinter der Mitte gezähnt
Platycleis albopunctata grisea: Cerci etwas hinter der Mitte gezähnt
Tessellana tessellata: Cerci nach dem vorletzten Drittel gezähnt
Montana montana: Cerci nahe der Basis mit zurückgezogenem Seitenzahn
Metrioptera brachyptera: Cerci etwas in der Mitte gezähnt
Nochmal vielen Dank, Werner,
mit besten Grüßen,
Konrad

  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 1 881

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Juli 2021, 08:45

Hallo Konrad,

Deine akribische Vorgehensweise ist ja recht löblich, nur - oft überflüssig und zu theorethisch! Denn die Merkmale, welche Du aufzählst interessieren ja kaum, wenn man Dein Tier mit der Flügelform und -länge ansieht - da fallen eigentlich alle anderen raus (evtl. montana käme da noch in Betracht bzgl. Ähnlichkeit) und ja, tessellata auf der Donauinsel - das wär was (aber wer weiß, wenn man sieht, was da in den letzten Jahren alles in Wien und Umgebung aufgetaucht ist...).

LG

Werner

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 589

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 23. Juli 2021, 00:05

Hallo Werner,
hab verstanden - bis zum nächsten Mal... :D
Beste Grüße,
Konrad

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher