Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Januar 2020

Über mich: Ich bin Naturfotograf mit Schwerpunkt Fauna und interessiert daran, die aufgenommenen Objekte bestimmen zu können.

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 11. September 2021, 12:57

01.09.2021 Ectophasia crassipennis? --> die oder Ectophasia oblonga

Hallo zusammen, ist das eine Ectophasia crassipennis? Hoffentlich ist das Bild gut genug für eine Bestimmung. Viele Grüße, Hans


Deutschland, Bayern, München-Allach, 520 m, 01. September 2021, Tagfund (Freilandfoto: Hans Wolf)
»Hans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Breitflügelige Raupenfliege (Ectophasia crassipennis) Insektenforum 876A3720.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans« (11. September 2021, 20:17)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 81 295

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 11. September 2021, 19:41

Hallo Hans,

ist das eine Ectophasia crassipennis?

die oder Ectophasia oblonga, die Weibchen sind nicht am Foto unterscheidbar. Aber ich weiß nicht, ob die seltene, östliche E. oblonga bei euch überhaupt vorkommt.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Hans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Januar 2020

Über mich: Ich bin Naturfotograf mit Schwerpunkt Fauna und interessiert daran, die aufgenommenen Objekte bestimmen zu können.

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 11. September 2021, 20:18

Vielen Dank Jürgen für die Bestimmung. Ich werde mal in der Zoologischen Staatssammlung München nachfragen und Rückmeldung gebern.Herzliche Grüße, Hans

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 27. November 2019

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 11. September 2021, 23:51

E. oblonga Weibchen haben ein komplett gelben Hinterleib glaub ich, zumindest die in meiner Gegend. (vom 12. August 2021, extensiv bewirtschafteter (Schafweide) Trockenrasen auf Kalkuntergrund)
»Michael Knapp« hat folgendes Bild angehängt:
  • fliege206.jpg

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 81 295

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 12. September 2021, 01:43

E. oblonga Weibchen haben ein komplett gelben Hinterleib glaub ich

Das ist mir von den Männchen bekannt. Von den Weibchen heißt es im Dipterenforum (u.a. von Theo Zeegers) immer, sie wären nicht von denen von E. crassipennis unterscheidbar. Zeigt dein Foto nicht ein Männchen?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 27. November 2019

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 12. September 2021, 12:14

E. oblonga (?) Männchen (vom 10. Juni 2021 (Trockenrasen in einem wärmebegünstigten Gebiet)
Ich trau dem Zeegers nicht, ich hab von ihm schon viele falsche Bestimmungen gesehen.
»Michael Knapp« hat folgendes Bild angehängt:
  • fliege207.jpg

  • »Jann Wübbenhorst« ist männlich

Beiträge: 1 188

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 12. September 2021, 16:45

Unterm Bino kann man die Ectophasia-Weibchen ganz gut trennen:
Sternit 7 nach hinten gebogen (oblonga) oder nach vorn (crassipesnnis); bei sehr guten Fotos der Abdomenspitze in Seitenansicht sollte das auch erkennbar sein.
Theo Zeegers ist einer der angesehensten Tachiniden-Experten Europas, dem kann man schon trauen.
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -