Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 743

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. September 2021, 21:33

Unbekanntes weißes Objekt --> Marienkäferlarve der Unterfamilie Scymninae

Hallo zusammen,
ich habe keine Ahnung, was das sein kann, deshalb stelle ich es unter "Sonstiges" ein. Da es in unserem Spinnenparadies (Gartenhüttle) an der Wand klebt, hatte ich erst an einen Spinnenkokon gadacht. Aber solche Anhängsel macht doch keine Spinne dran? Ich weiß nicht mal, ob es etwas Tierisches ist.


Wer weiß Rat?
17.9.2021 in unserem Garten in Ludwigsburg, Durchmesser etwa 4 mm.Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3695aus.jpg
  • IMG_7375aus.jpg

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 81 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 17. September 2021, 21:38

Hallo Beate,

Ich weiß nicht mal, ob es etwas Tierisches ist.

das ist eine Marienkäferlarve der Unterfamilie Scymninae mit Wachsausscheidungen.

http://www.koleopterologie.de/gallery/FH…to-altmann.html
http://www.koleopterologie.de/gallery/FH…to-altmann.html


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 743

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 17. September 2021, 22:12

Hallo Jürgen,
vielen Dank fürs Bestimmen und fürs Verschieben!
Ah ja, davon hatte ich schon mal gelesen.
Die Käfer habe ich noch nie bewusst gesehen, aber sie sind ja wohl auch winzig.
Grüßle, Beate

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 743

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 17. September 2021, 22:24

Hallo nochmal,
jetzt hab ich auch noch eine Aufnahme einer solchen Larve gefunden, die mit dem Gemüse in die Küche geraten war. Sie war schon fast "entkleidet" von ihren Wachsanhängen.
Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1090861aus.jpg

  • »zobel« ist männlich

Beiträge: 8 015

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. September 2021, 01:37

Hallo,
das Thema Wachsausscheidungen finde ich übrigens noch sehr erklärungsbedürftig. Wozu sind diese gut? Ich denke da auch z.B. an die Wachsausscheidungen bei den Larven der Käferzikdaen (büschelartig am Bürzel). Habe mich schon oft gefragt, welche Vorgänge das verursachen.
Beste Grüße,
Konrad

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 81 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. September 2021, 01:54

Hallo Konrad,

Wozu sind diese gut?

ich dachte, das wäre klar: möchtest du als Vogel so ein Zeug im Mund haben?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist männlich

Beiträge: 8 015

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 20. September 2021, 13:31

Hallo Jürgen,
wenn es erzkatholische Vögel sind (sogenannte "Kerzenschlucker"), dann fliegen sie drauf. :D
Beste Grüße,
Konrad

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher