Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 878

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. September 2021, 18:56

Welcher Glanzkäfer? --> kein Glanzkäfer, sondern Glattkäfer (Phalacridae), Olibrus cf. bicolor

Hallo zusammen,
dieses Käferchen in unserem Garten in LB war vielleicht 2-3mm groß. Ich bin ziemlich sicher, dass es ein Nitidulide ist. Glischrochilus hätte mir zugesagt, aber ich finde keinen mit nur zwei Flecken. Wer kann weiterhelfen?
Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4394aus.jpg
  • IMG_4395aus glischrochilus #.jpg
  • IMG_4400aus.jpg
  • IMG_4404aus.jpg
  • IMG_4409aus.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beate Steinmeyer« (28. September 2021, 22:30)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 82 138

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. September 2021, 21:09

Hallo Beate,

nur, weil er glänzt, ist es noch kein Glanzkäfer... Er ist doch auch glatt, deshalb ein Glattkäfer (Phalacridae) :P. Gattung Olibrus. Ob er sich wegen der rötlichen Flecken genau bestimmen läßt, wage ich zu bezweifeln. Jedenfalls weist der so aussehende Olibrus bicolor auf kerbtier.de ein rotes Quadrat für "nicht am Foto identifizierbar" auf.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 878

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. September 2021, 22:28

Hallo Jürgen,
vielen Dank für Richtigstellung und Bestimmung!
Aha, wieder eine falsche Familie! Neinenein, nach dem Glanz bestimme ich keine Käfer! Ich hab mir die Antennen angeschaut, die waren für meinen Laien-Blick sehr glanzkäfermäßig. Die Größe auch.
Sag mal, hast du vielleicht einen Tipp (Link), wie man Antennenformen mit Käferfamilien in Verbindung bringen kann?
Der Olibrus gefällt mir. Auch mit rotem Quadrat kann man doch Olibrus cf. bicolor verantworten, oder?
Grüßle, Beate

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 82 138

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. September 2021, 03:19

Hallo Beate,

Sag mal, hast du vielleicht einen Tipp (Link), wie man Antennenformen mit Käferfamilien in Verbindung bringen kann?

sorry, da wüßte ich im Moment auch nichts.

Zitat

Der Olibrus gefällt mir. Auch mit rotem Quadrat kann man doch Olibrus cf. bicolor verantworten, oder?

Ist jedenfalls wahrscheinlicher als Arten ohne rote Flecken. Aber mir ist bisher nur ein Olibrus bis zur Art bestimmt worden. Ist auch der einzige auf kerbtier.de mit gelbem Karo: Olibrus corticalis.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Olibrus corticalis 2.5mm.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 878

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. September 2021, 14:15

Hallo Jürgen,
o.k., dann lass ich den Betreff so. Inzwischen habe ich gesehen, dass du mir vor kurzem auch so ein winziges Käferchen als Olibrus sp. bestimmt hast. Das war ganz schwarz. Antennen waren nicht zu sehen.
Grüßle, Beate

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 82 138

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. September 2021, 20:20

Hallo Beate,

Inzwischen habe ich gesehen, dass du mir vor kurzem auch so ein winziges Käferchen als Olibrus sp. bestimmt hast. Das war ganz schwarz. Antennen waren nicht zu sehen.

die Tropfenform ist aber recht charakteristisch für die Gattung (Familie?). Ich kenne keine Nitidulidae mit exakt so einem Habitus.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 878

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. September 2021, 20:23

Ah ja, die Erfahrung macht's halt.
Grüßle, Beate