Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 180

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Januar 2022, 11:58

Muster auf Ribes-Blättern --> vermutlich Cronartium ribicola, Rostpillz

Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen, wie solche Muster auf den Blättern von Johannisbeeren/Josta entstehen? Parasiten? Insektenfraß? Reaktion auf mechanische Einwirkungen?

1.10.2021 in unserem Garten in LB.
Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_9388aus.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beate Steinmeyer« (14. Januar 2022, 09:31)


2

Freitag, 14. Januar 2022, 07:10

Hallo Beate,

hast du vielleicht auch eine Aufnahme der Blattunterseite?
Es gibt einen Rostpilz, Cronartium ribicola, der diverse Ribes befällt und eventuell verantwortlich für das interessante Muster ist.
Vgl. https://www.insectimages.org/browse/subt…2&cat=42&type=3
Minierfliegen hinterlassen andere Fraßgänge, Sonnenbrand, Frost oder Banksy würde ich ebenfalls ausschließen.


Liebe Grüße
Jutta

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 180

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 14. Januar 2022, 09:31

Hallo Jutta,
daran habe ich nicht gedacht, das von unten anzuschauen, blöd. Ich schau mal, ob noch Blätter rumliegen.
Vielen Dank für den Tipp!
Banksy in unserem Garten wär natürlich auch was.

Grüßle, Beate
P.S.: Jetzt habe ich geschaut, es liegen Blätter rum, vielleicht entsorge ich die mal. Leider kann man an der Unterseite nichts mehr erkennen, ist halt alles braun.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beate Steinmeyer« (14. Januar 2022, 10:52)