Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Mai 2022, 22:56

Stenodema laevigata? --> Stenodema laevigatum

Hallo zusammen,
gefunden am 28.04.2022 am Mischwaldrand/ nordöstliches Bayern. Größe etwa 9 mm.
Eine Stenodema laevigata?
Vielen Dank und lieben Gruß

Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Thoma« (2. Mai 2022, 18:08)


  • »zobel« ist männlich

Beiträge: 8 336

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Mai 2022, 23:16

Hallo Thoma,
das passt! :thumbup:
Beste Grüße,
Konrad

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. Mai 2022, 00:33

Vielen Dank, Konrad!
Lieben Gruß
Thomas

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 83 894

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 2. Mai 2022, 01:55

Hallo zusammen,

nach ICZN Gender Agreement Stenodema laevigatum.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist männlich

Beiträge: 8 336

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. Mai 2022, 14:06

Danke, Jürgen,
werd ich mir wohl nie merken. :S
Beste Grüße,
Konrad

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 2. Mai 2022, 18:07

Is`n Ding! Danke, Jürgen!
Lieben Gruß
Thomas

Beiträge: 553

Registrierungsdatum: 3. September 2021

Wohnort: Bulgarien

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Mai 2022, 09:30

Hallo zusammen,

nach ICZN Gender Agreement Stenodema laevigatum.


Ich hatte Dir doch den Link zum Kerzhners Artikel geschickt!

Zitat


The Code (1st edition published in 1961) for the first time regulated the gender of the genus-group names. According to the Code, the situation is as follows. The Greek “demas” is of neuter gender, but if changed to -dema it becomes of feminine gender, as most Latin words ending in -a (Art. 30.1.3 of the 4th edition). Unfortunately, there is a similar Greek word “deme” or “dema” (bundle, band), neuter, and, according to Art. 26, if etymology was not indicated in the original paper, -dema should be formally considered as being this word, and therefore, the corresponding generic names should be neuter. It is obvious that the authors of heteropteran names ending in -dema meant “demas” (body) rather than “dema” (bundle, band), and the common sense is coming here in conflict with the formal rule. However, this does not concern Stenodema, because Laporte implicitly showed that he had body (“demas”) in mind and, hence, the gender of Stenodema under the Code must be feminine.


Zitat


I have proposed to the editors of the “Catalogue of the Heteroptera of the Palaearctic Region” to accept feminine gender for all generic names ending in -dema, and this proposal has been accepted and followed. The International Commission on Zoological Nomenclature should be asked to correct the gender of Stenodema in the Official List and accept a general ruling on the heteropteran names ending in -dema.


Daher: Stenodema laevigata

Simeon
Spinnen; auch ein wenig Weberknechte, Wanzen, Panorpa.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 83 894

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Mai 2022, 19:27

Hallo Simeon,

Zitat

I have proposed to the editors of the “Catalogue of the Heteroptera of the Palaearctic Region” to accept feminine gender for all generic names ending in -dema, and this proposal has been accepted and followed. The International Commission on Zoological Nomenclature should be asked to correct the gender of Stenodema in the Official List and accept a general ruling on the heteropteran names ending in -dema.


Daher: Stenodema laevigata


das ist eine (kontroverse) Diskussion unter Fachleuten gewesen, die mit einem Ergebnis endete, dem man nicht zustimmen muß. Maßgeblich jedenfalls für mich ist weiterhin das Gender Agreement der ICZN.

"I have proposed to the editors of the “Catalogue of the Heteroptera of the Palaearctic Region” to accept feminine gender for all generic names ending in -dema, and this proposal has been accepted and followed."

Also nur ein Vorschlag, der zwar von den meisten (bzw. den Autoren des Katalogs) akzeptiert wurde, aber bisher nicht festgeschrieben ist.

"The International Commission on Zoological Nomenclature should be asked to correct the gender of Stenodema in the Official List and accept a general ruling on the heteropteran names ending in -dema."

Offensichtlich ist aber aber bisher nicht geschehen. Somit gilt offiziell also weiterhin die (da der Grammatik folgend) für mich auch einsichtigere Regel.

"The Greek “demas” is of neuter gender, but if changed to - dema it becomes of feminine gender, as most Latin words ending in -a"

Was übrigens so ganz auch nicht stimmt, es gibt durchaus auch lateinische Substantive mit -a am Ende, die nicht Femininum sind, z.B. "agricola" ("Bauer"). Das gilt für alle Wörter mit "-cola" (= "wohnend in") und somit z.B. auch für die Fenstermückengattung Sylvicola. Z.B. Sylvicola fuscatus oder Sylvicola punctatus sind deshalb maskulin.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist männlich

Beiträge: 8 336

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. Mai 2022, 00:02

Und welches Geschlecht haben die Engel? Darüber soll man sich im Mittelalter auch lange gestritten haben.
:D :alien1:
Gute Nacht,
Konrad