Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Angelika und Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 909

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Über mich:

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. August 2022, 19:59

Larve Pholidoptera griseoaptera? --> Roesels Beißschrecke, Larve, Roeseliana roeselii

Hallo zusammen,

wir wollen nicht nerven,
ist das auch eine Larve der Gemeinen Strauchschrecke, Pholidoptera griseoaptera?


VG Angelika und Reimund


Funddaten: BRD, BW, Radolfzell, 12. 6. 2022
»Angelika und Reimund Ley« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0816d.jpg
  • IMG_0824d.jpg
  • IMG_6871d.jpg
  • IMG_6883d.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angelika und Reimund Ley« (5. August 2022, 14:15)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 85 251

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. August 2022, 21:44

Hallo,

ich sehe da - unter Expertenvorbehalt - eher Roeseliana roeselii.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. August 2022, 21:47

Liebe "Leys",

nein, das wird Roesels Beißschrecke. Untrügliches Kennzeichen sind u. A. die Flügelanlagen: schon im Nymphenstadium sind diese größer, als sie bei adulten griseoaptera je sein können (in der Relation natürlich!).

LG

Werner

  • »Angelika und Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 909

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Über mich:

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. August 2022, 14:00

Hallo Jürgen,

hallo Werner,


Vielen Dank für das genaue Hinschauen und gut das wir nachgefragt haben.
Unser Weg zu einer sicheren Schrecken-Bestimmung ist noch lang.


VG Angelika und Reimund

  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. August 2022, 14:25

Ah, sehe gerade, dass Jürgen ja zeitgleich mit mir geschrieben hat - war bei mir gestern noch nicht ersichtlich - egal, doppelt hält besser!

LG

Werner