Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 534

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 18. September 2022, 19:19

Welche Mücke mit stielförmigen Rüsseln? --> Culex pipiens ♂︎

Hallo,

diese männliche Mücke ist mir aufgefallen wegen der beiden stielförmigen Gebilden, die sie außer ihren fächerförmigen Fühlern hat.

Ich habe sie am 15. September auf einem Efeu-Blatt aufgenommen, und so weit ich mich richtig erinnere, war sie ca. 5 mm groß.


Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Ohne Titel .jpg
  • Ohne Titel.jpg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 09' N, 8° 67' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (19. September 2022, 09:07)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 85 771

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. September 2022, 19:36

Gemeine Stechmücke

Culex pipiens. Die langen Gebilde sind die Palpen (es gibt keine Tiere mit 2 Rüsseln).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 534

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 18. September 2022, 23:01

Hallo Jürgen,

das mit den Rüsseln sollte ein Scherz sein :bravo: .


Solch lange Palpen hatte ich bisher noch nicht an Mücken gesehen, also vielen Dank für die Erklärung. Und dass es sich um die allgegenwärtige Culex pipiens handelt habe ich auch nicht gemerkt.


Danke und Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 09' N, 8° 67' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 85 771

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 18. September 2022, 23:21

Solch lange Palpen hatte ich bisher noch nicht an Mücken gesehen

Typisch für Culicidae-Männchen. Siehe unten als weitere Beispiele Männchen von Aedes sp. und Culiseta annulata.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Aedes cf. geniculatus m..jpg
  • Culiseta annulata m..jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=