Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Evi S.« ist weiblich
  • »Evi S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 12. November 2022

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 12. November 2022, 22:35

Welche Spinne ist das? --> Zygiella x-notata

Hallo zusammen,
ich bin neu in diesem Forum auf der Suche nach jemand, der sich gut mit Spinnen auskennt und mir anhand eines Fotos und einiger Infos sagen könnte, um welche Spinne es sich handelt. Ich bin gerade sehr beunruhigt, da ich diese Spinne vorher beim Eintreten ins Haus am Hals „mitgenommen“ habe. Ich habe sie später bemerkt, abgeschüttelt und dann fotografiert. Ich muss dazusagen, dass ich momentan in psychologischer Behandlung bin aufgrund einer Zwangsstörung und da bringt mich jetzt sowas vollkommen durcheinander. Vielleicht gibt es hier Hilfe, damit ich beruhigt sein kann. Je sicherer die Antworten hier sind, desto beruhigter würde ich mich fühlen.

Ort: Deutschland, Bayern, ländlich
genauer Fundort: an der Eingangstür
Zeit: heute (November) abends
Eigenschaften der Spinne: insgesamt etwa 1cm groß, gestreifte Beine, dicker Hinterkörper mit grau braunen Muster, wellig gemustert, wirkte meliert
Ich habe sie in einem Glas beobachtet und sie ist immer wieder umgefallen (Hinterleib zu schwer).
Sonst fällt mir leider nichts mehr auf. Auffällig war der das Muster des Hinterkörpers.

Ich habe so eine Spinne noch nie gesehen. Danach habe ich eine kleinen roten Fleck am Hals entdeckt. Der könnte auch von etwas anderem sein, aber könnte so eine Spinne beißen? Könnte sie gefährlich sein? Weh tut der Fleck jedenfalls nicht.

Vielen vielen herzlichen Dank für alle Antworten jetzt schon im Voraus!!

Leider sind die Fotos nicht so toll geworden. :(
»Evi S.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20221112_205503.jpg
  • 20221112_205652.jpg
  • 20221112_205656.jpg

Beiträge: 972

Registrierungsdatum: 3. September 2021

Wohnort: Bulgarien

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. November 2022, 00:47

Willkommen im Forum!
Das ist Zygiella x-notata, eine häufige synanthrope Spinne in Mittel- und Nordeuropa :)
Eine wichtige Information: es gibt keine lebensbedrohende Spinnen in Mitteleuropa und Importe sinde sehr, sehr, sehr rar. Selbst Arten wie Cheiracanthium punctorium, die einen schlechten Ruhm in den Medien haben, sind höchstens unangenehm, wenn sie gezwungen werden, zu beißen.
Simeon
Spinnen; auch ein wenig Weberknechte, Wanzen, Panorpa.

  • »Evi S.« ist weiblich
  • »Evi S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 12. November 2022

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. November 2022, 19:45

Vielen vielen Dank Simeon
Das heißt, sie ist vollkommen ungefährlich?

Vielen Dank für die zusätzliche Info. Nur für den Fall, dass mich tatsächlich mal eine Spinne beißen würde, das heißt, das würde ich merken und es würde sich höchstens ähnlich eines Insektenstiches bemerkbar machen.
Evi

Beiträge: 972

Registrierungsdatum: 3. September 2021

Wohnort: Bulgarien

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. November 2022, 21:12

Ja, die Zygiella ist völlig ungefährlich.
Zum Beißen: ich habe mal die eine oder andere Spinne provoziert und bin entsprechend gebissen worden; selbst bei größeren Spinnen spürt man nur den mechanischen Schmerz von der Punktur; da sind Reduviidae-Stiche (stärkerer Schmerz) oder Wespenstiche (Schwellung) unangenehmer.
Simeon
Spinnen; auch ein wenig Weberknechte, Wanzen, Panorpa.