Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Christine« ist weiblich
  • »Christine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 26. Februar 2021

Wohnort: Freckenhorst

Hobbys: Naturgucker

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Februar 2024, 08:22

Junger Philodromus --> Philodromus albidus

Hallo zusammen,
kann man diesen ca. 2mm kleinen Philodromus zufällig bestimmen?
Er versuchte, sich hinter einer Blattknospe der Orangenblume zu verstecken.

VG Christine
»Christine« hat folgende Bilder angehängt:
  • P2070037.jpg
  • P2070040.jpg
  • P2070046.JPG
  • P2070048.JPG
Die Aufnahmen entstehen in Freckenhorst und Umgebung, wenn nicht anders angegeben.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Christine« (11. Februar 2024, 12:50)


Beiträge: 1 894

Registrierungsdatum: 3. September 2021

Wohnort: Bulgarien

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. Februar 2024, 08:54

Vermutlich Philodromus albidus.
Simeon
Spinnen; auch ein wenig Weberknechte, Wanzen, Panorpa.

  • »Christine« ist weiblich
  • »Christine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 26. Februar 2021

Wohnort: Freckenhorst

Hobbys: Naturgucker

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Februar 2024, 09:05

Danke, Simeon!
Die Aufnahmen entstehen in Freckenhorst und Umgebung, wenn nicht anders angegeben.

4

Sonntag, 11. Februar 2024, 09:44

Hallo Christine,
könnte genauso gut P. rufus sein.
Viele Grüße
Stefan

  • »Christine« ist weiblich
  • »Christine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 26. Februar 2021

Wohnort: Freckenhorst

Hobbys: Naturgucker

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Februar 2024, 09:52

Ok, danke Stefan!
Die Aufnahmen entstehen in Freckenhorst und Umgebung, wenn nicht anders angegeben.

Beiträge: 1 894

Registrierungsdatum: 3. September 2021

Wohnort: Bulgarien

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Februar 2024, 12:44

Rufus halte ich für unwahrscheinlich; diese Art wird viel früher im Jahr reif als albidus und überwintert 1-2 Häutungen vor Reife. Sie ist meist rötlich-orange, zumindest an den Seiten und an den Beinen, und scheint nicht so braun im Winter zu werden.
Spinnen; auch ein wenig Weberknechte, Wanzen, Panorpa.

  • »Christine« ist weiblich
  • »Christine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 26. Februar 2021

Wohnort: Freckenhorst

Hobbys: Naturgucker

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Februar 2024, 12:48

Gut, dann streich´ ich rufus wieder.
Die Aufnahmen entstehen in Freckenhorst und Umgebung, wenn nicht anders angegeben.

8

Sonntag, 11. Februar 2024, 14:20

Meiner Erfahrung nach lässt es sich bei Spiderlingen nicht sicher sagen, da die Färbung sich im Verlauf der Häutungen zum adulten Tier noch deutlich ändern kann.
VG

  • »Christine« ist weiblich
  • »Christine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 26. Februar 2021

Wohnort: Freckenhorst

Hobbys: Naturgucker

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Februar 2024, 15:13

Könnt Ihr mal bitte hier kucken?
Wenn das Philodromus albidus ist, dann hätte ich bisher dreimal P. albidus im Garten gefunden. (14. Sept. 2022 und 4. April 2023)
P. rufus noch nie.
Die Aufnahmen entstehen in Freckenhorst und Umgebung, wenn nicht anders angegeben.

Beiträge: 1 894

Registrierungsdatum: 3. September 2021

Wohnort: Bulgarien

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Februar 2024, 18:36

Meiner Erfahrung nach lässt es sich bei Spiderlingen nicht sicher sagen, da die Färbung sich im Verlauf der Häutungen zum adulten Tier noch deutlich ändern kann.
VG


Das stimmt im Prinzip, aber so eine rufus habe ich bisher nicht gesehen. Die ist seit frühem alter rötlich. Ich war heute in einem Park und konnte ein paar Exemplare beider Arten sehen, die rufus sind klar von den albidus zu unterscheiden.
Spinnen; auch ein wenig Weberknechte, Wanzen, Panorpa.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher