Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. Februar 2024, 20:08

Anfänger bittet um Lernhilfe: "Muscini"? --> Phaonia tuguriorum und Muscina prolapsa

30.01.2024 Garten Hauswand, Ebreichsdorf, Wiener Becken, Niederösterreich. 7 Grad Lufttemperatur.
Zuordnungsversuch anhand der Flügeladerbiegung:leicht bis stärker geschwungene M-Ader aber keine Musca = Muscina?

01+ 02 Muscidae, Gattung Muscini? Leider unruhig und in schlechter Position für Aufnahmen der Adern

03 Muscidae, Gattung Muscini?
»Una O.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1 Muscidae 01a Muscini frgl (Gattung) 240130 IMG_0184VGR.jpg
  • 2 Muscidae 01b Muscini frgl (Gattung) 240130 IMG_0180VGR.jpg
  • 3 Muscidae 02 Muscini frgl (Gattung) 240130 IMG_0187.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Una O.« (17. Februar 2024, 20:44)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 90 588

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815-4), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Februar 2024, 22:17

Hallo Una,

die Qualität der Fotos macht eine Bestimmung nicht einfach. Ich habe sie alle drei mal etwas aufgehellt und hänge sie unten nochmal dran.

Erstmal zur Nomenklatur: "Muscini" ist keine Gattung, sondern eine Gattungsgruppe. Beispiel:

- Familie: Muscidae
- Unterfamilie: Phaoniinae, Muscinae
- Gattungsgruppe: Phaoninii, Muscini
- Gattung: Phaonia, Muscina
- Art: Phaonia tuguriorum, Muscina prolapsa (korrekterweise werden Gattung und Art immer kursiv geschrieben; leider hält sich hier außer mir so gut wie niemand daran)

Bei deinem ersten Tier sieht es durch die Perspektive nur so aus, als hätte die M-Ader zum Flügelrand hin eine sanfte Biegung, ist aber nicht so. Bestimmung nach diesen Fotos wie gesagt schwierig, aber mit etwas Erfahrung und die Jahreszeit berücksichtigend geht es: Weibchen von Phaonia tuguriorum (rötliche Beine, Queradern leicht verdunkelt, allgemeiner Eindruck).

Die Fliege auf Bild 3 ist tatsächlich eine Muscina, und zwar die der 3 gängigen mit der stärksten Kurve in der M-Ader: Musina prolapsa (dunkle Beine, Antennen zweigeteilt gefärbt (untere Hälfte hell)).

Beide Arten habe ich gestern hier auch fotografiert (Bilder 4-7 unten), sie besuchen zur Zeit gerne meine Fruchtköder im Innenhof.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1 Muscidae 01a Muscini frgl (Gattung) 240130 IMG_0184VGR.jpg
  • 2 Muscidae 01b Muscini frgl (Gattung) 240130 IMG_0180VGR.jpg
  • 3 Muscidae 02 Muscini frgl (Gattung) 240130 IMG_0187.JPG
  • Phaonia_tuguriorum_W1.jpg
  • Phaonia_tuguriorum_W2.jpg
  • Muscina_prolapsa_W1.jpg
  • Muscina_prolapsa_W2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Samstag, 17. Februar 2024, 20:38

Hallo Jürgen!
Vielen Dank dass du dir immer so viel Mühe gibst mir zu helfen und sogar aus so schlechten Fotos noch etwas herauslesen kannst!

Mit der Bezeichnung "Muscini" war ich selbst nicht glücklich da nur Gattungsgruppe. Ein Forumsmitglied hat es hier kürzlich verwendet für die Gruppe der Muscidae mit stärkerer M-Ader-Biegung und wenn ich nicht bis zur Gattung komme wie in diesen Fällen habe ich noch keinen Weg gefunden das kürzer auszudrücken als dann den elendslangen Satz zu schreiben "meiner Meinung nach zu der Gruppe mit stärkerer M-Ader-Biegung gehörend" (was im ersten Fall noch dazu falsch war).
An kursiv halte ich mich in Zukunft gerne :)
1+2 war mir die schlechte Qualität bewusst. Die Situation hat leider keine besseren Fotos erlaubt und sie ist auch zu rasch abgefllogen. Ich hatte gehofft trotzdem etwas in Erfahrung zu bringen und du hast mir eine Riesenfreude gemacht mit deiner Bestimmung: Weil es bis jetzt der erste und einzige Nachweis dieser Art ist den ich in meinem Garten habe seit ich versuche mich den Diptera intensiver zu widmen. Dass sie Ende Jänner bereits im Garten unterwegs ist liegt vermutlich auch an den ungewöhnlich hohen Temperaturen.

3 Habe ich inzwischen schon recht oft und besser gesehen und bin auch zu dem Schluß gekommen dass das M.prolapsa sein sollte - dunkle Beine und deutliche M-Ader-Biegung sind die Kritereien an die ich mich jetzt halte um sie von den beiden anderen häufigen Arten zu unterscheiden (die Antennenbeurteilung fällt mir noch zu schwer obwohl ich es versuche) wenn ich denke eine Muscina vor mir zu haben - ich hoffe diese Denkweise ist vorläufig ausreichend. Aber ich denke nach deiner Bestimmung dieses schlechten Fotos kann ich jetzt die neueren besseren schon selbst zuordnen ohne nochmals nachfragen zu müssen.

Vielen herzlichen Dank!

Una

Zusammenfassung der Bestimmungen der angefragten Fliegen:
1+2 Phaonia tuguriorum

3 Muscina prolapsa

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 90 588

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815-4), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 17. Februar 2024, 22:45

Hallo Una,

Zusammenfassung der Bestimmungen der angefragten Fliegen:
1+2 Phaonia tuguriorum
3 Muscina prolapsa

beide waren heute hier zahlreich an meinen Ködern. Phaonia tuguriorum bestimmt ein Dutzend, Muscina prolapsa ein oder zwei.
Außerdem:
- Phaonia subventa
- Muscina levida
- Musca autumnalis
- Neomyia cornicina
- Eudasyphora cyanella
- Calliphora vicina
- Pollenia sp.
- Drosophila cf. obscura
sowie diverse Nematocera und anderswo (Garten, städtischer Friedhof) Episyrphus balteatus und Eristalis tenax.

Ja, wenn es halbwegs sonnig ist, kann man auch im Februar bei knapp 13 °C jede Menge Zweiflügler finden. Leider soll das Wetter jetzt erstmal schlechter werden...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





5

Sonntag, 18. Februar 2024, 00:13

Habe auch schon die ersten Schwebfliegen :) bin noch beim Fotobearbeiten. Und sogar ein erstes O.cornuta Männchen. Bei uns ist jetzt die Wettervorschau wieder revidiert worden - nicht mehr so sonnig aber immer noch warm. Aber ich komme derzeit mit dem Fotobearbeiten und Bestimmen ohnedies nicht mehr nach (habe ja auch Vögel, Käfer, Wanzen, Spinnen usw), sitze jetzt schon ein paar Stunden, eine Wetter-Pause wäre durchaus nett.
-------------------------------------------------------------------------
Noch eine Frage zu Muscina-Arten
Habe mir eine Bestimmungshilfe gespeichert (war glaube ich von "Naturspaziergang") in der ich Fotos mit Markierungen habe und wo es heißt M.pascuorum hätte die am stärksten gebeugte M1 und das wäre der wesentliche Unterschied zu M.prolapsa.
Kenne mich jetzt gar nicht mehr aus :fragend:

Weil dann wäre die mit der am stärksten gebogenen Ader M.pascuorum, ich halte die von dir bestimmte aber schon für M.prolapsa.
Hier noch neuere Fotos die ich gerade herausgefischt habe
1 M.pascuorum W ?
2 M.pascuorum W ?

3-5 M.prolapsa W ? (leider sind 2 der 3 Fotos dieses Exemplars unscharf geworden da sie sich bewegt hat aber für die Adern sollte es reichen)
P.S.: Bitte mit der Antwort ruhig Zeit lassen - ich muss wieder eine Forums-Pause einlegen, habe zu viel zu bearbeiten und auch noch Rückmeldungen aus dem Österreichischen Forum über andere Tier-Meldungen zu beantworten. Dort kam übrigens ein Vorschlag zu einer 2023 unbestimmt gebliebenen Fliege (als ich hier noch nicht aktiv war) die stelle ich auch noch rasch hier herein in einen anderen Beitrag.

LG Una
»Una O.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Muscina cf pascuorum 240208 (M1 stk gebogen) IMG_0525.JPG
  • Muscina cf pascuorum 240214 M-Aderstk dklB MG_1017.JPG
  • 0a Muscina cf prolapsa g 240210 IMG_0696.JPG
  • 0b Muscina cf prolapsa g 240210 IMG_0691.JPG
  • 0c Muscina cf prolapsa g 240210 IMG_0694.JPG

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 90 588

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815-4), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Februar 2024, 00:35

Nur ganz kurz, bevor ich mich aufs Ohr haue :schlaf: .

Muscina pascuorum ist sehr selten und kommt wohl auch nicht synanthrop vor. Ich habe die Art in 22 Jahren Insektenfotografie noch nie vor die Linse bekommen.

Ich sehe hier:
1.) Muscina prolapsa (Fühlerglied 3 halb rötlich, halb schwarz).
2.) Muscina prolapsa oder tatsächlich pascuorum. Beide haben eine stark gebogene M-Ader und schwarze Beine. Leider erkenne ich die Färbung des Fühlerglieds 3 nicht gut. Bei M. pascuorum wäre dieses nur an der Basis hell (rötlich).
3.)-5.) eindeutig Muscina levida (Beine und Fühlerglieder 3 komplett schwarz, M-Ader nur ganz schwach gebogen).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=