Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. Februar 2024, 22:20

Sternorrhyncha oder Nematocera

16.01.2024 Garten Ebreichsdorf, Wiener Becken, Niederösterreich. Lufttemperatur ca.7Grad, sehr sonnig.
Beim Fotografieren von Wintermücken landetet dieses Insekt ganz kurz auf der Thuje, es war nur eine einzige nicht optimale Aufnahme möglich.
Neben den eindeutig bestimmten Wintermücken befand sich zu dieser Zeit ein weiterer Schwarm kleinerer Fluginsekten in der Luft dessen Individuen aber nicht dokumentierbar waren.
Meine Recherche ging am ehesten zu Sternorrhyncha von denen einige Arten als Imagos überwintern.

Aktivitäsprognosen für heuer gibt es aus Großbritannien.

When will aphids fly this year? (aphid forecasts) |
AHDB


Bei mir kämem davon an ehesten Myzus persicae und Brevicoryne brassicae in Frage, die hätten aber einen grünen Körper.
Also ist es möglicherweise doch keine Blattlaus sondern eine Mückenart?
1 Das fragliche Insekt

2 Der unbestimmer Schwarm
LG Una
»Una O.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Blattlaus 240116b IMG_9529.JPG
  • Blattlaus FRGL 240116c Schwarm IMG_9539KL.jpg

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 90 598

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815-4), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Februar 2024, 22:56

Hallo Una,

auf Bild 1 ist eindeutig eine Mücke zu sehen. Ich tippe auf eine Trauermücke (Sciaridae), aber ohne Gewähr (zu wenige Details). Die sind hier auch zahlreich unterwegs, immer, wenn die Temperaturen nicht gerade unter Null liegen.

Der Schwarm kann alles Mögliche sein, wahrscheinlich aber auch Nematocera. Doch da ist man vor Überraschungen nicht gefeit. Mich haben mal öfter solche Schwärme an einer Hecke "verfolgt" (quasi Hilltopping über meinem Kopf), und ich habe mir dann mal einige geschnappt: es wären winzige Hautflügler (Hymeptera). Blattläuse oder Verwandte sind das auf deinen Fotos sicher nicht.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 1 892

Registrierungsdatum: 3. September 2021

Wohnort: Bulgarien

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. Februar 2024, 09:21

Der Schwarm sieht aus wie Trichocera (Nematocera: Trichoceridae).
Simeon
Spinnen; auch ein wenig Weberknechte, Wanzen, Panorpa.

4

Samstag, 17. Februar 2024, 22:02

Hallo Jürgen!
Danke für den Hinweis dass Trauermücken auch bei diesen Temperaturen fliegen!
Kenne sie bisher nur aus dem Sommer als Liebhaber von wilden Karottenblüten. Die im Sommer waren allerdings alle in der 3mm Kategorie, diese hier geschätzt knapp 5mm, also eine andere Art wenn es eine ist.
Werde es bei Nematocera indet. belassen - aber zumindest das ist geklärt :)

VLG Una

5

Samstag, 17. Februar 2024, 22:12

Hallo Simeon!
Danke für deinen Hinweis!
Trichocera (Wintermücken) waren die Schwarmmitglieder im Flug deutlich größer und daher von dem Schwarm mit den kleiner Insekten gut zu unterscheiden und die einzelne Trichocera die ich nach der Landung erwischt habe hatte eine andere Körper- und Flügelform als das oben gefragte Insekt und war größer (jedenfalls > 5mm)
Darum hat die kleine Mücke auch nicht zur Wintermückendoku gepasst :)

VLG Una
»Una O.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wintermücken 240116e IMG_9644a Viele.jpg
  • Wintermücken 240116a IMG_9662.JPG

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 90 598

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815-4), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 17. Februar 2024, 22:53

Darum hat die kleine Mücke

Chironomidae (3-5 mm, hier zur Zeit auch zahlreich unterwegs)?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





7

Dienstag, 27. Februar 2024, 15:18

Chironomidae (3-5 mm, hier zur Zeit auch zahlreich unterwegs)?

Danke für Vorschlag. Kannte bisher nur die Form mit langgestrecktem Hinterleib.
Dank deines Hinweises genauer nachgelesen - es gibt auch kurze bzw. wenn sie frisch geschlüpft sind können sie ähnlich aussehen.
LG Una