Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Daniel V.« ist männlich
  • »Daniel V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 779

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Wohnort: Südhessen, Kreis Offenbach, ~200 msm

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 25. September 2011, 12:29

Leptophyes? auf Korfu (Mai 2011) --> nein, Poecilimon sp.

Hallo,

die meisten dieser Schrecken fand ich auf Meereshöhe in Pistaziensträuchern sitzend.
Ich hoffe es kennt sich jemand mit diesen mediterranen Arten aus! Gehören die alle zur Gattung Leptophyes?

Die Größen hab ich nicht mehr so in Erinnerung, hab jetzt alle mal auf ca. 15mm geschätzt. Können aber auch größer gewesen sein.

VG, Daniel
»Daniel V.« hat folgende Bilder angehängt:
  • leptophyes1_m_15mm_1.jpg
  • leptophyes1_m_15mm_2.jpg
  • leptophyes2_nymph_m_15mm.jpg
  • leptophyes3_nymph_m_15mm.jpg
  • leptophyes3_nymph_w_15mm.jpg
  • leptophyes4_nymph_w_15mm.jpg
  • leptophyes5_nymph_m_15mm.jpg
  • leptophyes6_nymph_w_15mm.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Daniel V.« (11. Juli 2013, 10:01)


  • »Axel Hochkirch« ist männlich

Beiträge: 1 793

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Wohnort: Trier

Hobbys: Reisen, Wandern, Fotografie, Kino

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 25. September 2011, 21:03

RE: Leptophyes? auf Korfu (Mai 2011)

Hallo Daniel,

ja, das sieht stark nach Leptophyes aus. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, welche Alternativen auf Korfu in Frage kommen.

Gruß,
Axel

  • »Daniel V.« ist männlich
  • »Daniel V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 779

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Wohnort: Südhessen, Kreis Offenbach, ~200 msm

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 25. September 2011, 22:40

RE: Leptophyes? auf Korfu (Mai 2011)

Hallo Axel,

vielen Dank für deine Antwort!

Laut Fauna Europaea kommen auf dem griechischen Festland Leptophyes albovittata, boscii, lisae u. punctatissima vor. Kennst du dich mit denen ein bisschen aus?

VG, Daniel

  • »Axel Hochkirch« ist männlich

Beiträge: 1 793

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Wohnort: Trier

Hobbys: Reisen, Wandern, Fotografie, Kino

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 26. September 2011, 09:27

RE: Leptophyes? auf Korfu (Mai 2011)

Hallo Daniel,

mit griechischen Langfühlerschrecken bin ich nicht wirklich bewandert. Aber Leptophyes dürfte dann stimmen.

viele Grüße,
Axel

  • »Daniel V.« ist männlich
  • »Daniel V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 779

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Wohnort: Südhessen, Kreis Offenbach, ~200 msm

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 26. September 2011, 14:04

RE: Leptophyes? auf Korfu (Mai 2011)

Hallo Axel,

hab grad ein paar ähnliche Fotos von Nymphen der Gattungen Barbitistes u. Poecilimon gefunden. Kann man die aber ausschließen?

VG, Daniel

  • »Axel Hochkirch« ist männlich

Beiträge: 1 793

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Wohnort: Trier

Hobbys: Reisen, Wandern, Fotografie, Kino

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 27. September 2011, 08:26

RE: Leptophyes? auf Korfu (Mai 2011)

Hallo Daniel,

zumindest bei der weiblichen Nymphe sieht mir der Legebohrer sehr stark nach Leptophyes aus. Die ersten beiden Bilder zeigen übrigens ein erwachsenes Männchen - ebenfalls eindeutig Leptophyes.

viele Grüße,
Axel

  • »Daniel V.« ist männlich
  • »Daniel V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 779

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Wohnort: Südhessen, Kreis Offenbach, ~200 msm

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 27. September 2011, 09:45

RE: Leptophyes? auf Korfu (Mai 2011)

Ok, danke Axel, dass du so viel Geduld mit mir hast! ;)

Die ersten beiden hätt ich auch als adultes Männchen abgeheftet.

VG, Daniel

  • »Arne« ist männlich

Beiträge: 267

Registrierungsdatum: 17. November 2006

Wohnort: Stahnsdorf (bei Berlin)

Hobbys: Travel the world

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. März 2012, 11:35

nix Leptophyes! Poecilimon

Hallo Daniel,

Bilder 1 + 2 sind sichere Poecilimon jonicus Männchen. Korfu ist übrigens Typenfundort!
Bild 4 zeigt eine männliche Nymphe
Bild 5 ist eine weibliche Nymphe im letzten Stadium, die Zähnelung des Legebohrers ist schon im Durchlicht zu erkennen, die war also kurz vor der Häutung zum erwachsenen Tier.
Bilder 3 + 6 + 8 sind interessant, es handelt sich um sehr kleine Nymphen. Von der Färbung würde ich fast auf Andreiniimon nuptialis tippen, aber die ist bisher von Korfu nicht bekannt. Da wäre ein Lebendtransport spannend gewesen, die lassen sich nämlich sehr leicht großziehen. Für sachdienliche Informationen einfach schreiben!

Zu Poecilmon siehe auch: www.guclehmann.de

Gruß Arne

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arne« (29. März 2012, 11:36)


  • »Daniel V.« ist männlich
  • »Daniel V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 779

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Wohnort: Südhessen, Kreis Offenbach, ~200 msm

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. März 2012, 18:54

RE: nix Leptophyes! Poecilimon

Hallo Arne,

vielen Dank für deine Mühe in diesen älteren Beitrag reinzuschauen und einiges klarzustellen!

Zitat

Original von Arne
Korfu ist übrigens Typenfundort!

Interessant! Deswegen wohl auch der Name "jonicus".


Zitat


Bild 4 zeigt eine männliche Nymphe
Bild 5 ist eine weibliche Nymphe im letzten Stadium, die Zähnelung des Legebohrers ist schon im Durchlicht zu erkennen, die war also kurz vor der Häutung zum erwachsenen Tier.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass die dann ebenfalls zu Poecilimon jonicus gehören?


Zitat


Bilder 3 + 6 + 8 sind interessant, es handelt sich um sehr kleine Nymphen. Von der Färbung würde ich fast auf Andreiniimon nuptialis tippen, aber die ist bisher von Korfu nicht bekannt. Da wäre ein Lebendtransport spannend gewesen, die lassen sich nämlich sehr leicht großziehen. Für sachdienliche Informationen einfach schreiben!

Also sehr klein waren diese Nymphen eher nicht. Die waren mindestens 12-15mm groß... Auf jeden Fall nicht so klein wie die Nymphen aus diesem Beitrag. Würdest du da vielleicht auch noch mal drüberschauen, sofern du es nicht schon getan hast? ;)
Bei meinem nächsten Urlaub dort werde ich mal ein paar Exemplare eintüten.

Edit: Aber wahrscheinlich meinst du mit sehr klein, jung, da Legebohrer und die Anhängsel der Männchen (wie heißen die eigentlich und wofür sind die gut? Für die Paarung?) noch nicht weit entwickelt sind...


Wie schaut es denn mit dem Exemplar Nr. 7 aus? Kannst du das noch irgendwie zuordnen?
Im Anhang noch ein weiteres Exemplar, das ich noch nicht gepostet hatte...

VG, Daniel
»Daniel V.« hat folgendes Bild angehängt:
  • P5234869.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Daniel V.« (29. März 2012, 19:18)


  • »Daniel V.« ist männlich
  • »Daniel V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 779

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Wohnort: Südhessen, Kreis Offenbach, ~200 msm

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. März 2012, 18:57

RE: nix Leptophyes! Poecilimon

Kann bitte noch jemand den Betreff anpassen? Danke!

  • »Arne« ist männlich

Beiträge: 267

Registrierungsdatum: 17. November 2006

Wohnort: Stahnsdorf (bei Berlin)

Hobbys: Travel the world

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 29. März 2012, 22:30

Poecilimon jonicus

Hallo Daniel,

also die Nymphen Bilder 4 und 5 sind unter Vorbehalt auch P. jonicus. Das Bild 7 und das neue vermutlich auch, aber so richtig typisch sehen mir die nicht aus, oder ich komme bei den Nymphen langsam aus der Übung. Es gibt ja auch "nur" 120 Arten in der Gattung :-)

Bilder 3 + 6 + 8
Hm, 12-15mm groß ist mehr als ich nach den Bildern erwartet hätte. Wenn Du wieder fährst, versorge ich Dich gerne mit Aufzuchtdosen und Futteranleitung, wenn ich dafür im Gegenzug ein paar von den lebenden Tieren abbekomme?

Wenn Du magst einfach per PN oder unter heuschrecken-brandenburg ..(at)..web.de

Anhängsel der Männchen sind übrigens die Cerci (Einzahl Cercus) und dienen in der Tat bei der Paarung als Greiforgane. Die Weibchen besitzen an der Basis des Legebohrers kleine Gruben, in die die Cerci hineinfassen und so die Weibchen bei der Paarung festhalten.

VG Arne

  • »Daniel V.« ist männlich
  • »Daniel V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 779

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Wohnort: Südhessen, Kreis Offenbach, ~200 msm

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. März 2012, 23:23

RE: Poecilimon jonicus

Hallo Arne,

beim nächsten Mal komme ich gerne auf dich zurück bezüglich Futteranleitung etc.

Cerci, natürlich... Da hätte ich ja eigentlich selber drauf kommen müssen. :rolleyes:
Vielen Dank für die Infos. Hatte sogar erst überlegt, ob das solche Greifzangen sind wie bei den Libellenmännchen.

VG, Daniel