Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Heiko« ist männlich
  • »Heiko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 19. März 2012

Wohnort: Deutschland, Bad Camberg

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 21. Januar 2013, 08:42

Phaeostigma notata? --> Phaeostigma sp.

Hallo,

ich habe hier noch einen etwas älteren Fund von einer Kamelhalsfliege, bei der ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich mit meiner Annahme richtig liege.

Gefunden habe ich sie, besser gesagt, sie hat meinen Arm gefunden, in

Deutschland, Hessen, am Nidda-Stausee bei Schotten, 22.05.2011, 237 msm, Tagfund,
Größe konnte ich leider nicht feststellen.
»Heiko« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3047.jpg
  • IMG_3047a.jpg
  • IMG_3050.jpg
  • IMG_3054.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heiko« (21. Januar 2013, 08:44)


  • »Arp« ist männlich

Beiträge: 10 118

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

Hobbys: Technik und nun auch Insekte

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Januar 2013, 03:30

RE: Phaeostigma notata?

Hallo Herner,

Da ist etwas "komisch" in der Flügeladerung, wobei es mir sehr schwer fällt zwisschen die über einander liegende Aderungen von Vorder- und Hinterflügel zu unterscheiden, was aber eher nur wäre um meine Neugierde bezüglich einer möglichem Aberration zu lindern. Auch ohne das man die genaue Form des Diskoidalzellen erkennt sollte es eigentlich notata sein ;)

Lieben Gruss, Arp

  • »Heiko« ist männlich
  • »Heiko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 19. März 2012

Wohnort: Deutschland, Bad Camberg

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Januar 2013, 08:11

RE: Phaeostigma notata?

Hallo Arp,

ja, die überlagerten Flügel waren auch mein Problem bei der Bestimmung.

Ich war mir da z.B. beim Flügelmal nicht ´mal sicher, ob es mit 1 od. 2 Adern durchlaufen wird, da man die Aderung vom Hinterflügel u. vom Vorderflügel nicht richtig unterscheiden kann.

Das Tier werde ich wohl als Phaeostigma cf. notata in meiner Sammlung aufnehmen.

Liebe Grüße!

Herner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heiko« (22. Januar 2013, 08:12)


  • »Arp« ist männlich

Beiträge: 10 118

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

Hobbys: Technik und nun auch Insekte

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Januar 2013, 15:25

Hallo .... eeeeuuuuhmmm Heiko? Herner? ?( :D

Ja, man erkent im Flügelmal nichts, aber das ist nicht weiter schlimm. Form und Farbe des Flügelmals in zusammenhang mit der Position der direkt drüber liegende Zelle (weit nach vorne gerückt) sind schon klar genug für Phaeostigma. Ansonsten hat bei uns nur Atlantoraphidia eine etwas ähnliche Konfiguration, aber da ist die Ader hinter das Flügelmal nicht so wir verzweigt.

Es geht also zwisschen notata und major, wenn du Die Forensuche betätigst findest Du dazu ausreichend Infos wie die sich im Prinzip unterscheiden ;)

Liebe Grüße, Arp

  • »Heiko« ist männlich
  • »Heiko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 19. März 2012

Wohnort: Deutschland, Bad Camberg

Hobbys: Tierfotografie

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Januar 2013, 15:57

Hallo Arp,

na, da werde ich doch gleich mal suchen! :D

8o ja, ich habe meinen Benutzernamen geändert!

In diesem Forum brauch ich kein Pseudonym!

Viele Grüße!

Heiko