Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Thorsten« ist männlich
  • »Thorsten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 25. August 2010

Wohnort: Th. Röder, MTB 6216, Biebesheim am Rhein, Kreis Groß-Gerau, Südhessisches Ried, Nördlicher Oberrheingraben, 89 m ü. NN

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 15. Juli 2013, 15:30

Curculionidae, Rüsselkäfer Anthonomus rubi (?) vom 14.07.2013 --> bestätigt

Hallo, zusammen,

das wäre schon die dritte Erdbeerblütenstecher-Frage in drei Tagen hier im Forum...und meine Bilder sind deutlich schlechter als die von Ekke und Klaus.

Seit Anfang Juli hält sich mind. ein derartiger Käfer an meinen Brombeeren auf, einzelne Blüten zeigen auch das entsprechende Schadbild, denke ich (Foto2).

Ich zeige meine Käfer nur auch noch, weil doch Foto 3 den Käfer mal "auf frischer Tat" zeigt, nehme ich an. Rüssel direkt unter den Blütenblattansatz gesteckt [man könnte ihn "Brombeerzecke" nennen :-)]. Diese Stellung hat er mind. 15 Minuten beibehalten, länger habe ich nicht zugeschaut.
Wenn auch die zu erkennenden Details nicht seriös ausreichen, wäre es denn nicht kombiniert mit diesem Verhalten zulässig, von Anthonomus rubi auszugehen?

Foto1: 02.07.2013
Foto3: 14.07.2013

Garten, Rheintal, Südhessen, an Brombeere, 2,5mm

Schöne Grüße

Thorsten
»Thorsten« hat folgende Bilder angehängt:
  • 130702Anthonomus_rubi.jpg
  • 130708Brombeerblüte.jpg
  • 130714Erdbeerblütenstecher.jpg
Wer nicht möchte, dass ich seine -mein Foto betreffende- artscharfe Bestimmung auf naturgucker.de melde (dort mit Vermerk, dass meine Beobachtung im Forum von insektenfotos.de geprüft ist), der möge das bitte sagen. Danke schön.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thorsten« (15. Juli 2013, 23:19)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 240

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. Juli 2013, 15:58

Hallo, Thorsten!

Da kannst du sicher von Anthonomus rubi ausgehen. Dieses Anbohren von Brombeer- oder Hundsrosenknospen habe ich auch schon öfter beobachtet.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Anthonomus_rubi_2mm_an_Brombeere.jpg
  • Anthonomus_rubi_2mm_an_Hundsrose.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Thorsten« ist männlich
  • »Thorsten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 25. August 2010

Wohnort: Th. Röder, MTB 6216, Biebesheim am Rhein, Kreis Groß-Gerau, Südhessisches Ried, Nördlicher Oberrheingraben, 89 m ü. NN

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. Juli 2013, 23:18

Anthonomus rubi

Hallo, Jürgen,

Na, das sind mal tolle Bilder von dieser Vorgehensweise.

Vielen Dank für die Bestätigung!

Es sind trotzdem noch genügend grüne Brombeerfrüchtchen entstanden, da freuen sich dann im August auch wieder die Schmeißfliegen d`rüber...:-)

Schöne Grüße

Thorsten
Wer nicht möchte, dass ich seine -mein Foto betreffende- artscharfe Bestimmung auf naturgucker.de melde (dort mit Vermerk, dass meine Beobachtung im Forum von insektenfotos.de geprüft ist), der möge das bitte sagen. Danke schön.