Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Just« ist männlich
  • »Just« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 460

Registrierungsdatum: 20. August 2005

Wohnort: Ufr./Bayern MTB 5930 ~ 260-500m ü.NN. - UTM-Koordinaten 32U 628272 5551290

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Juni 2014, 22:51

Synageles venator? --> bestätigt

Hallo zusammen,

bessere Bilder waren bei diesem unruhigen Tierchen leider nicht drin, handelt es sich bei diesem ca. 5mm grossen Springspinnen-Winzling um Synageles venator?
Gefunden habe ich sie gestern auf einem Metallgeländer.
»Just« hat folgende Bilder angehängt:
  • spinne_spring_synageles_venator_01a.jpg
  • spinne_spring_synageles_venator_01c.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Just« (2. Juni 2014, 01:03)


  • »Helga Becker« ist weiblich

Beiträge: 9 773

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

Hobbys: Filmen der Natur, besonders Insekten, Wasservögel u.a. und neuerdings Pflanzen.

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Juni 2014, 23:08



bessere Bilder waren bei diesem unruhigen Tierchen leider nicht drin, handelt es sich bei diesem ca. 5mm grossen Springspinnen-Winzling um Synageles venator? .


Hallo Just,

meine sieht genau so aus, ist aber wesentlich schlanker. Vielleicht ist deine schwanger oder ich habe Männchen in meiner Sammlung.
Liebe Grüße, Helga

Beiträge: 1 795

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Berlin

Hobbys: Natur erforschen, Geschichten über Natur

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Juni 2014, 23:12

Hallo Just,

es freut mich sehr, wieder etwas von dir zu "hören"!

Zur Frage: Es gibt zwar noch eine Verwechslungsart an ganz warmen u. trockenen Stellen, aber m.E. sollte das hier Synageles venator sein.

LG,

Jonathan

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 551

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 2. Juni 2014, 00:58

Hallo allerseits,

so eine dicke habe ich auch noch nie gesehen. Hatte gerade erst ein paar von der Hauswand gepostet: Springspinnen von der Hauswand (31.05.14)
Habe ich Ameisenspringspinnen früher selten gesehen, sind sie hier mittlerweile auch am Haus ziemlich gängig geworden. Ist schon komisch, warum die gerade in den letzten paar Jahren ans Haus kommen. Marpissa muscosa kannte ich ganz früher, als ich anfing zu fotografieren (> 10 Jahre her), auch nur von Zaunpfählen und Obstbaumstämmen weitab von der Siedlung. Dann tauchten die ersten am Haus auf, anfangs nur auf den eher rindenähnlichen Kiesel-Verputzungen, später dann auch überall an den weißen Wänden. Mittlerweile sind sie neben Salticus scenicus die häufigsten Springspinnen an Haus, Stall und Wintergarten, und häufiger S. scenicus diese tauchen sie auch immer wieder mal im Haus auf. Bin mal gespannt, wann ich die erste Synageles im Haus begrüßen kann...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Just« ist männlich
  • »Just« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 460

Registrierungsdatum: 20. August 2005

Wohnort: Ufr./Bayern MTB 5930 ~ 260-500m ü.NN. - UTM-Koordinaten 32U 628272 5551290

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. Juni 2014, 01:02

Vielen Dank euch Beiden für die Bestätigung.

@Jonathan - Ich bin seit ca. zwei Jahren nicht mehr in Sachen Arterfassung unterwegs. Davor lagen drei stressige Jahre - fast jeden Tag unterwegs, Abends und Nachts noch Fotos bearbeiten und ggf. als Anfrage im Forum einstellen - es war ein Zwang und ich brauchte einfach 'ne "Auszeit", bevor mich ein "Burnout" durchbeutelt.
Ich habe derweil ein bissel an meiner alten "Hütte" rumgebastelt und viele Dinge gemacht, die in diesen drei Jahren quasi "liegengeblieben" sind - hab mein Leben sozusagen wieder eingependelt, auch mit neuen Erkenntnissen.
Zwischenzeitlich sind mir natürlich auch mal Tierchen "vor die Linse gekommen" ;) ich hab im Laufe der Jahre aber viel gelernt (auch hier) und die meisten konnte ich selbst bestimmen.
Wenn's mal nicht "so ganz gängig" ist, ich Zweifel oder absolut keine Ahnung habe, dann suche ich mir immer noch Hilfe - und die finde ich meistens auch :handshake:

Zitat

Ist schon komisch, warum die gerade in den letzten paar Jahren ans Haus kommen

Geht mir genauso, Jürgen - ich hatte im letzten Winter drei verschiedene Springspinnenarten im Haus - meine "Mitarbeiterinnen" :thumbup: - dafür habe ich meine Speispinne schon lange nicht mehr gesehen und auch keine Hauswinkelspinne.