Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Juli 2017, 17:35

Wiedersehen nach 11 Jahren: Volucella zonaria (26.07.17)

Hallo zusammen,

diese tolle, große Schwebfliege hatte ich zuletzt hier am 13. August 2006 am Sommerflieder (welcher später in einem der wenigen kalten Winter erfroren ist) beoachten können. Heute fand ich dieses Weibchen in unserem Innenhof am Oregano und dann am Wasserdost. Wirklich eine beeindruckende Art! Damit habe ich dann dieses Jahr erstmals alle 5 hier vorkommenden Volucella-Arten gesehen. Die anderen 4 wollte ich schon länger mal hier einstellen, aber ich bin immer noch nicht dazu gekommen, alle Fotos seit Mai aufzuarbeiten :rolleyes: . Werde sie dann wahrscheinlich an diesen Thread anfügen, sollte ich irgendwann doch mal dazu kommen...

Achtung: Teils sehr große Bilder! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Volucella_zonaria_W1.jpg
  • Volucella_zonaria_W2.jpg
  • Volucella_zonaria_W3.jpg
  • Volucella_zonaria_W4.jpg
  • Volucella_zonaria_W5.jpg
  • Volucella_zonaria_W6.jpg
  • Volucella_zonaria_W7.jpg
  • Volucella_zonaria_W8.jpg
  • Volucella_zonaria_W9.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Juli 2017, 17:45

Glückwunsch, Jürgen, diese hübsche und beeindruckende Fliege möchte ich auch mal sehen.

Vielleicht finde ich sie in einem der Waldgebiete hier um Aurich herum. Der Wasserdost fängt ja jetzt zu blühen an.

Beste Grüße von Frank

3

Mittwoch, 26. Juli 2017, 17:54

Die Art scheint in diesem Jahr sehr häufig zu sein. Ich sehe sie in Berlin-Brandenburg derzeit ständig. Sonst kenne ich sie auch als eher selten.

Gruss, Christian

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Juli 2017, 18:59

Hallo Frank,

Vielleicht finde ich sie in einem der Waldgebiete hier um Aurich herum. Der Wasserdost fängt ja jetzt zu blühen an.

mittlerweile ist sie sicher auch bis nach Nordniedersachsen vorgedrungen. Als mir 2002 bei meiner ersten Sichtung hier der Diptera-Spezialist Jens-Hermann Stuke die Art bestimmt/bestätigt hatte, wollte er noch den genauen Fundpunkt wissen, weil die Grenze zu Niedersachsen nicht weit entfernt hier quer durch den Wald verläuft und ich sie bei meinen Fotoexkursionen öfter mal überquere. Damals wäre das wohl noch ein Erstfund für Niedersachsen gewesen. War aber leider eindeutig in Nordrhein-Westfalen - nämlich in unserem Garten hier in Borgholzhausen.

@Christian: Mir war auch schon aufgefallen, daß die Art dieses Jahr auffällig häufig in den verschiedenen Foren gepostet wurde. Trotzdem hätte ich nicht zu hoffen gewagt, sie nach mehr als einem Jahrzehnt nur 5 m vor unserer Haustür wiederzusehen...

Neben den häufigen V. bombylans und pellucens hatte ich dieses Jahr auch schon V. inflata (sehe ich auch nicht jedes Jahr) und inanis gefunden, von der mir Ende Juni das erste Foto überhaupt gelungen ist. Leider nur ein ganz schlechtes.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. August 2017, 23:50

Moin zusammen,

jetzt hat es auch bei mir geklappt!

Am Montag (31. Juli 2017) war ich zum ersten Mal im Neuenburger Holz (Gemeinde Zetel, LK Friesland). Circa zehn Millionen Schwebfliegen habe ich an diesem Tag durchgecheckt bei der Nahrungssuche auf den Blüten der Waldengelwurz (Angelica sylvestris). Ungefähr 15 Kilometer hatte ich zuvor zurückgelegt, kreuz und quer durch den Forst. Und in Schlappen :D

Und dann stand sie plötzlich direkt vor mir:



Keine schönen Bilder, aber es war sehr windig. Die hübsche Fliege wurde mächtig durchgeschaukelt, bis sie dann leider abflog. Wahrscheinlich war ihr einfach nur schlecht geworden ;)

Heute (3. August 2017) fand ich dann eine zweite Hornissenschwebfliege in einem anderen Teil des Waldes. Die Bilder sind besser geworden, aber ich kann die Speicherkarte im Moment nicht finden:fingerbohr:

Auch nicht wirklich häufig war die Gemeine Waldschwebfliege (Volucella pellucens):



Ich fand an beiden Tagen jeweils nur vier verschiedene Individuen :wacko:

V. bombylans fliegt zurzeit gar nicht. Müsste da nicht jetzt eine zweite Generation kommen?

Noch nie in meinem Leben hatte ich diesen ganzen kleinen Viechern auf den Blüten diverser Doldengewächse auch nur einen einzigen Blick geschenkt. Deshalb sah ich am Mointag auch zum ersten Mal die bunt schillernde Wanzenfliege (Phasia hemiptera):



Laut Wikipedia ist das Tier auf dem Foto ein Männchen. Ich hätte es so vom Gefühl her eher für ein Weibchen gehalten, allein schon wegen der Größe.

Und zu guter Letzt musste ich feststellen, dass der gute alte Kaisermantel (Argynnis paphia) im Neuenburger Holz eine ganz gewöhnliche Erscheinung ist. Vielleicht stammen die Gründerväter und -mütter der Auricher Population ja von dort. Heute konnte ich auch gleich drei verschiedene Weibchen der Form A. p. f. valesina beobachten und eines auch knipsen:



Das war echt eine coole Woche *hüpf*

Beste Grüße von Frank

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 5. April 2017

Wohnort: Planet Erde

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 4. August 2017, 15:37

Hallo zusammen,
auch bei uns in der Südpfalz auf Bärenklau (Juli 2017)
(Interessant auch der Größenvergleich zur Ameise und Schwebfliege)
»Charly« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hornissenschwebfliege8.jpg
Gruß Charly

Alle Bilder die hier von mir gezeigt werden kommen aus
Deutschland, Rheinland-Pfalz, Südpfalz, Bienwald und Umgebung.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 4. August 2017, 17:09

Hallo Frank!

jetzt hat es auch bei mir geklappt!

Gratulation! :thumbsup:

Keine schönen Bilder, aber es war sehr windig.

Ja, ich war gestern und heute auch nicht auf Exkursion wegen stürmischer Böen und gelegentlichem Regen. Aber von morgen bis Dienstag soll es wieder tolles Wetter geben bei Sonne und 22-24 °C.

Auch nicht wirklich häufig war die Gemeine Waldschwebfliege (Volucella pellucens):

Deren Flugzeit nähert sich dem Ende. Letzte Beobachtung hier am 30. Juli.

V. bombylans fliegt zurzeit gar nicht. Müsste da nicht jetzt eine zweite Generation kommen?

V. bombylans ist doch eine Frühlingsart. Von einer zweiten Genetation habe ich bei der noch nie gehört und auch noch keine gesehen. Ich finde sie hier meist im Mai und Juni (dieses Jahr Erstsichtung 13.5., letzte Sichtung 20.6.).

Noch nie in meinem Leben hatte ich diesen ganzen kleinen Viechern auf den Blüten diverser Doldengewächse auch nur einen einzigen Blick geschenkt.

Tss, tss, tss... :rolleyes: Ich freue mich das ganze Jahr auf die Wiesenkerbel- und später Bärenklau-Zeit.

Zitat

Deshalb sah ich am Mointag auch zum ersten Mal die bunt schillernde Wanzenfliege (Phasia hemiptera):

Die ist aber eigentlich kaum zu übersehen. Fliegt hier in zwei Generationen, einer schwachen Frühlingsgeneration (Erstsichtung hier bereits am 9. April) und einer viel stärkeren Sommergeneration, die jetzt seit rund 2 Wochen massenhaft unterwegs ist. Unten ein paar Männchen und Weibchen der letzten Tage. Außerdem unterwegs zur Zeit ist Phasia barbifrons, komplett schwarz und nur 3 mm klein allerdings leicht zu übersehen (habe ein paar Fotos, aber noch nicht gesichtet). Irgendwann müßte jetzt auch noch Phasia obesa auftauchen. Im September/Oktober kommen dann noch P. aurigera (auch im Frühling) und P. aurulans (hatte ich erst zweimal).

Laut Wikipedia ist das Tier auf dem Foto ein Männchen. Ich hätte es so vom Gefühl her eher für ein Weibchen gehalten, allein schon wegen der Größe.

Wikipedia... Dabei habe ich doch schon diverse Portraits der und anderer Phasia-Arten hier gepostet. Einfach mal die Forensuche anwerfen. ;) Hier nur ein paar Beispiele:
Fliegenportrait: Wanzenfliege Phasia hemiptera, Tachinidae (2007-2013)
Phasia aurigera (Tachinidae) auch als var. obscura? (11.+18.09.15) --> bestätigt
Wanzenfliegen Phasia hemiptera vom 02.-09.08.13
Phasia landing... (17.08.11)
Wie du siehst, gibt es von Phasia hemiptera und aurigera auch sogenannte "non-Macho"-Varianten (f. obscura), die von Habitus und Flügelform her wie Weibchen aussehen, aber mehr oder weniger komplett schwarze Flügel besitzen.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Phasia_hemiptera_M1.jpg
  • Phasia_hemiptera_M2.jpg
  • Phasia_hemiptera_M3.jpg
  • Phasia_hemiptera_M4.jpg
  • Phasia_hemiptera_M5.jpg
  • Phasia_hemiptera_M6.jpg
  • Phasia_hemiptera_W1.jpg
  • Phasia_hemiptera_W2.jpg
  • Phasia_hemiptera_W3.jpg
  • Phasia_hemiptera_W4.jpg
  • Phasia_hemiptera_W5.jpg
  • Phasia_hemiptera_W6.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 4. August 2017, 18:20

Moin Jürgen,

besten Dank für deine ausführlichen Kommentare!

V. bombylans ist doch eine Frühlingsart. Von einer zweiten Genetation habe ich bei der noch nie gehört und auch noch keine gesehen. Ich finde sie hier meist im Mai und Juni (dieses Jahr Erstsichtung 13.5., letzte Sichtung 20.6.).
Ja, vor allem Anfang Juni fliegt sie hier in Massen, aber Wikipedia spricht von einer zweiten, aber deutlich schwächeren Generation im August. Vielleicht bezieht sich das aber auch auf südlichere Gebiete (Mittelmeerraum?).

Zum Wetter in den kommenden Tagen: Es soll hier zwar sonniger werden, der Wind aber nicht auch nur ein bisschen abflauen.

Beste Grüße von Frank

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 4. August 2017, 20:50

Hallo Frank,

Zitat

Wikipedia spricht von einer zweiten, aber deutlich schwächeren Generation im August. Vielleicht bezieht sich das aber auch auf südlichere Gebiete (Mittelmeerraum?).

von der habe ich hier jedenfalls auch in wärmeren Jahren (2003 o.ä.) noch nie etwas gesehen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 5. August 2017, 18:22

Hallo zusammen,

so, ich wollte ja noch ein paar Fotos der restlichen 4 Volucella-Arten posten.

Am frühesten im Jahr taucht immer Volucella bombylans auf. Die Aufnahmen unten stammen vom 22. Mai bis 10. Juni 2017. Am häufigsten kommt hier die einer Erd- oder Gartenhummel ähnliche, gelb und weiß behaarte Form var. plumata vor. Die nominelle var. bombylans, mit der roten Behaarung einer Steinhummel ähnelnd, ist deutlich seltener. Flugkünstler sind sie alle beide. :D


Achtung: Teils sehr große Bilder! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M_schwebend_1.jpg
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M_schwebend_2.jpg
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M_schwebend_3.jpg
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M_schwebend_4.jpg
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M1.jpg
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M2.jpg
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M3.jpg
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M4.jpg
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M5.jpg
  • Volucella_bombylans_f_plumata_M6.jpg
  • Volucella_bombylans_f_bombylans_M1.jpg
  • Volucella_bombylans_f_bombylans_M2.jpg
  • Volucella_bombylans_f_bombylans_M3.jpg
  • Volucella_bombylans_f_bombylans_M4.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 5. August 2017, 18:25

Hallo,

die Fotos der zweiten Art, Volucella inflata, stammen von einem einzigen Männchen am 10. Juni. Mehr als drei oder vier Mal habe ich diese seltene Art auch noch nie beobachtet.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Volucella_inflata_M01.jpg
  • Volucella_inflata_M02.jpg
  • Volucella_inflata_M03.jpg
  • Volucella_inflata_M04.jpg
  • Volucella_inflata_M05.jpg
  • Volucella_inflata_M06.jpg
  • Volucella_inflata_M07.jpg
  • Volucella_inflata_M08.jpg
  • Volucella_inflata_M09.jpg
  • Volucella_inflata_M10.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 5. August 2017, 18:28

Und weiter geht's...

Die Art Volucella inanis ist die seltenste hier, noch seltener als inflata und sogar zonaria. Ich hatte sie bisher ein, zwei Mal vor Jahren gesehen, aber nie fotografieren können. Auch dieses Mal hat sie (oder besser er) mir nur ein einziges grottenschlechtes Foto gewährt, aufgenommen am 27. Juni. ;(
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Volucella_inanis_20mm_M.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 5. August 2017, 18:32

Die letzte vorgestellte Art ist wieder eine sehr häufige: Volucella pellucens. Anders als bei V. bombylans sind mir von ihr bis auf ein Männchen ausschließlich Weibchen vor die Linse gekommen (obwohl: die hoch in der Luft schwebenden Tiere sind wahrscheinlich auch Männchen). Aufnahmen vom 10. Juni bis 30. Juli.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Volucella_pellucens_M_fliegend_1.jpg
  • Volucella_pellucens_M_fliegend_2.jpg
  • Volucella_pellucens_M_fliegend_3.jpg
  • Volucella_pellucens_M.jpg
  • Volucella_pellucens_W1.jpg
  • Volucella_pellucens_W2.jpg
  • Volucella_pellucens_W3.jpg
  • Volucella_pellucens_W4.jpg
  • Volucella_pellucens_W5.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 5. August 2017, 19:02

Hallo Jürgen,

besten Dank fürs Zeigen der vielen tollen Fotos!

Neben der sehr hübschen und allein wegen ihrer Größe imponierenden V. zonaria gefällt mir vor allem V. bombylans am besten. Sie ist hier die häufigste Art der Gattung. Und sie sieht einfach toll aus. Cool finde ich auch, dass sie in zwei verschiedenen Kleidern auftreten kann. Ich bin auch einfach davon beeindruckt, was sich die Natur alles hat einfallen lassen. Also in diesem Fall, dass sich die Tiere im Laufe der Evolution ihren Wirten rein äußerlich angepasst haben – und trotzdem getötet werden, sobald sie ein Wespen- oder Hummelnest betreten :D

Beste Grüße,

Frank

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 6. August 2017, 20:02

Wiedersehen nach anderthalb Wochen: Volucella zonaria (06.08.17)

Hallo nochmal,

ich hätte kaum zu hoffen gewagt, nach knapp anderthalb Wochen, bei teilweise bedecktem Himmel und nur 19 °C, nochmal eine Volucella zonaria zu Gesicht bekommen würde :D (wenn auch nicht so nahe, daher nicht so gute Fotos). Sie besuchte heute an frühen Abend den Wasserdost direkt am Bach.

Auf den letzten drei Fotos auch noch eine Volucella pellucens (ebenfalls ein Weibchen) auf Bärenklau (auf Wiese, ebenfalls in Bachnähe).
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Volucella_zonaria_W1.jpg
  • Volucella_zonaria_W2.jpg
  • Volucella_zonaria_W3.jpg
  • Volucella_zonaria_W4.jpg
  • Volucella_pellucens_W1.jpg
  • Volucella_pellucens_W2.jpg
  • Volucella_pellucens_W3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 18. August 2017, 23:58

Moin zusammen,

jetzt habe ich einen Artikel über den Fund einer Hornissenschwebfliege im Landkreis Oldenburg gefunden. Das Tier hat dort wohl im August 2015 einen Hausgarten in Harpstedt besucht: https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis…4269423912.html

Zitat Jürgen Peters: "Als mir 2002 bei meiner ersten Sichtung hier der Diptera-Spezialist Jens-Hermann Stuke die Art bestimmt/bestätigt hatte, wollte er noch den genauen Fundpunkt wissen, weil die Grenze zu Niedersachsen nicht weit entfernt hier quer durch den Wald verläuft und ich sie bei meinen Fotoexkursionen öfter mal überquere. Damals wäre das wohl noch ein Erstfund für Niedersachsen gewesen."

Im Artikel steht, dass es u. a. in Harpstedt/LK Oldenburg eine Sichtung im Jahr 1970 gegeben hat. Davor eine Meldung gar aus dem 19. Jahrhundert (ohne Details), die sich wahrscheinlich auch auf die Region OL bezieht.

Beste Grüße von Frank

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 19. August 2017, 00:11

Hallo Frank,

vorgestern habe ich übrigens auch nochmal eine an Wassermelisse gesehen (Fotos noch nicht aufgearbeitet...).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 5 734

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 19. August 2017, 13:28

Hallo Jürgen,
was um alles in der Welt ist Wassermelisse? Ich vermute mal du meintest Wasserminze - oder?
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de
Natur-in-NRW twittert

Beiträge: 3 054

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 19. August 2017, 15:50

Hallo zusammen,

auch wir konnten die Hornissenschwebfliege Volucella zonaria entdecken,
am 6. 8. in Waltrop, Foto 1/2, und am 13. 8. in Bergkamen, Foto 3/4.

VG Angelika und Reimund
»Angelika und Reimund Ley« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2065h.JPG
  • IMG_6163h.JPG
  • IMG_2667h.JPG
  • IMG_2675h.JPG

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 19. August 2017, 16:27

Glückwunsch, Angelika und Reimund, zu diesen Beobachtungen!

Ich habe ja auch nur zwei Ind. gesehen, aber auch jetzt noch bin ich begeistert von dieser Fliege. Jedes Bild von ihr ist ein Genuss ^^

Beste Grüße von Frank

Legolas

unregistriert

21

Samstag, 19. August 2017, 16:49

Hallo Frank,

da hättest Du mich dieses Jahr mal besuchen sollen. Hamburg liegt ja nicht so weit von Dir. Ich hatte eine richtige Volucella zonaria - Schwemme im Garten. Fast täglich 3-5 Tiere gleichzeitig. Jetzt gehen sie leider deutlich zurück. Sie saßen überall - auf Wasserdost, Rose, extrem gerne auf Deutscher Minze, Wiesen-Bärenklau, Majoran, meiner Hand (natürlich der rechten, damit ich ja kein Foto machen kann) und auf den Griffen der Schubkarre. Ich war stets bemüht denen aus dem Weg zu gehen, damit den plüschigen Lieblingen nichts passiert. Ich finde immer sie sind ein würdiger Ersatz, wenn der Pinselkäfer durch ist.

Liebe Grüße

Legolas
»Legolas« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2017-07-27 (4) - Kopie.JPG
  • 2017-07-28 (3) - Kopie.JPG
  • 2017-07-31 (5) - Kopie.JPG
  • 2017-07-31 (3) - Kopie.JPG

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 21. August 2017, 21:44

Hallo Axel,

was um alles in der Welt ist Wassermelisse? Ich vermute mal du meintest Wasserminze - oder?

sorry, natürlich. Bis eben konnte ich mir nicht erklären, warum mir der Name die ganze Zeit "irgendwie komisch" vorkam... :rolleyes:


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 21. August 2017, 21:56

Moin,

Jetzt gehen sie leider deutlich zurück.

hier gab's heute auf der Wasserminze auch nur noch Volucella pellucens. Aber es war auch kaum 20 °C warm. Die letzte zonaria habe ich bei meinem letzen Ausflug (16.08.) gesehen. Aber wer weiß - für Mittwoch und Freitag sind auch hier im Nordwesten nochmal über 24 °C angekündigt...
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Volucella_zonaria_W1.jpg
  • Volucella_zonaria_W2.jpg
  • Volucella_zonaria_W3.jpg
  • Volucella_zonaria_W4.jpg
  • Volucella_zonaria_W5.jpg
  • Volucella_pellucens_W1.jpg
  • Volucella_pellucens_W2.jpg
  • Volucella_pellucens_W3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 21. August 2017, 22:44

Moin Kirsten,

Legolas

ich weiß, das ist sicher so 'ne Prinzip-Sache (kenn' ich, bin ja selber ein Dickkopf), aber wenn sowie praktisch alle hier wissen, wer du bist, könntest du ja eigentlich auch angemeldet schreiben (huch... soll kein Drängeln sein!). Hätte doch eigentlich für alle Seiten Vorteile, oder? Ich jedenfalls würde mich (ehrlich!) freuen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 5 734

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 22. August 2017, 19:39

Hallo Jürgen,
bei mir habe ich auch dieses Jahr erstmals Volucella zonaria im Garten beobachten dürfen.
Das Tierchen hatte auch eine Vorliebe für Minze.
»Axel Steiner« hat folgendes Bild angehängt:
  • volucella-zonaria.jpg
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de
Natur-in-NRW twittert

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 22. August 2017, 20:11

Hallo Axel,

bei mir habe ich auch dieses Jahr erstmals Volucella zonaria im Garten beobachten dürfen.

die Art scheint wirklich ein Ausnahmejahr gehabt zu haben (wie hier z.B. auch nach langer Zeit mal wieder die Wespenspinnen). Mir fällt auf, daß alle Volucella zonaria, die ich in diesem Jahre gepostet und selber gesehen habe, Weibchen sind. Hat irgendwer ein Männchen erblickt?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 22. April 2011

Wohnort: Obersulm

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 22. August 2017, 21:07

Hallo,

gesehen 16.7.2017 bei Bad Urach

Die Männchen fliegen hier gewöhnlich etwas früher (im Hochsommer dann gerne auf Attich), die Weibchen sieht man noch in größeren Mengen auf Efeu. Inanis war dieses Jahr sehr häufig, das schwankt aber stark, viel stärker als bei den anderen Arten. Bombylans hab ich hier auch noch im August gefunden, kommt aber selten vor.
»Achim Linder« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vzona.jpg

Beiträge: 5 734

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 22. August 2017, 21:11

Hallo Jürgen,
du willst ein Männchen - du kriegst ein Männchen :-)
Bilder ebenfalls aus meinem Garten vom 22.07.2017
»Axel Steiner« hat folgendes Bild angehängt:
  • volucella-zonaria1.jpg
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de
Natur-in-NRW twittert

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 22. August 2017, 21:43

Hallo Achim,

Die Männchen fliegen hier gewöhnlich etwas früher (im Hochsommer dann gerne auf Attich)

von den eh frühen Arten wie bombylans und inflata finde ich auch wesentlich mehr Männchen (s.o.).

P.S.: Von Attich hatte ich noch nie was gehört und so eine Pflanze (wie ergoogelt) auch mit Sicherheit noch nie gesehen. Scheint es hier nicht zu geben, nur Sambucus racemosa im zeitigen Frühling und S. nigra später. Beide sind schwebfliegenmäßig aber meist nicht sehr ergiebig.

Efeu gibt es hier zwar massenhaft im Wald und auch bei uns im Garten, aber blühen gesehen habe ich einzelne Pflanzen zum ersten Mal vor zwei Jahren. Scheint überall nicht alt genug zu sein (?, obwohl ich im Wald schon schenkeldicke, 10 m an dicken Bäumen hochrankende Stränge gesehen habe). Ich war schon immer ganz neidisch, wenn hier noch im Frühherbst, nach dem Verblühen von Bärenklau und Kanadischer Goldrute, von der Insektenfülle am blühenden Efeu berichtet wurde.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 22. April 2011

Wohnort: Obersulm

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 23. August 2017, 08:07

Hallo Jürgen,

um Sambucus nigra -Büsche an Waldwegen sammeln sich hier im Juni die paarungswilligen Temnostoma vespiforme -Exemplare, ansonsten finde ich die auch unergiebig. Inflata hat eine Vorliebe für blutende Bäume, da finden sich dann auch mal mehrere Exemplare, sonst überwiegend auf Weißdorn und Liguster. Der Nachteil am Efeu ist, daß zugängliche Standorte typischerweise im Siedlungsbereich liegen (Kirch-/Friedhöfe, Burgmauern etc.), und dann findet man gewöhnlich nur die anpassungsfähigen Arten, die mit einem solchen Umfeld noch zurechtkommen.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 23. August 2017, 15:36

Hallo Achim,

um Sambucus nigra -Büsche an Waldwegen sammeln sich hier im Juni die paarungswilligen Temnostoma vespiforme -Exemplare

interessant, muß ich mal drauf achten. Die Art habe ich seit 2011 nicht mehr gesehen (unsichere Beobachtung 2016). An S. nigra finde ich wenn, dann eher (Bock- oder Rosen-)Käfer.

Zitat

Der Nachteil am Efeu ist, daß zugängliche Standorte typischerweise im Siedlungsbereich liegen (Kirch-/Friedhöfe, Burgmauern etc.)

Hier ist eigentlich fast jeder Baum im Wald bis oben damit überwachsen. Doch wie gesagt: kaum jemals Blüten. Und ein "Urwald" ist das natürlich auch nicht.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 434

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Wohnort: Ostwestfalen

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 23. August 2017, 17:46

Volucella zonaria fliegt auch in Lippe

Hallo Jürgen,

nach den vielen Meldungen zu V. zonaria füge ich noch eine hinzu: Männchen und Weibchen fotografiert in NRW, Ostwestfalen, Nähe Detmold. Die Fundorte waren jeweils am Waldrand, liegen aber ca. 5 km auseinander. Foto Männchen am 27.07. auf Dost, Aufnahme des Weibchens am 21.08.17 auf Doldenblütler. Diese Syrphidae-Art habe ich bisher noch nicht gesehen, deshalb ist die Freude besonders groß.

Gruß, Konrad
»Konrad Seipelt« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild1.jpg
  • Bild2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Konrad Seipelt« (23. August 2017, 19:01)


  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 23. August 2017, 19:22

Hallo Konrad,

auf Dost

jetzt muß ich aber mal klugscheißen :whistling: : das ist Wasserdost (Eupatorium cannabinum), ein Korblütler. Dost (Oregano, Origanum vulgare) ist dagegen ein Lippenblütler. Die wachsen nämlich beide schiedlich friedlich bei uns im Innenhof. 8)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 21. Juni 2018, 21:50

Moin zusammen,

heute Mittag steuerte ich einen Parkplatz im Zentrum von Greetsiel an. Kaum stand meine Karre, da sah ich durch die Windschutzscheibe jemanden auf einer Brombeerblüte landen, nur etwa zwei Meter von mir entfernt und schon mit dem bloßen Auge erkennbar. Ich schnell aus dem Wagen und zum Kofferraum., Kamera aus dem Rucksack gepult und zack, zwei Belegbilder geschossen:



Bei stürmischem Wind und sehr hartem Mittagslicht waren leider keine tollen Aufnahmen drin :sad:

Es gibt hier weit und breit keinen Wald, aber das Tier muss ja auch nicht von hier stammen, kann aus einer anderen Region zugeflogen sein. Auf jeden Fall wieder ein schönes Erlebnis *hüpf*

Beste Grüße von Frank

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 22. Juni 2018, 02:47

Kleiner Meckerer: Bild 1 von Beitrag 5 (Frank) zeigt vermutlich den Wald-Klettenkerbel (Torilis japonica), wie an der behaarten Frucht im Bild oben rechts zu sehen ist, keine Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris). Viele Grüsse.

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 22. Juni 2018, 10:29

Moin Karlheinz,

das will ich nicht ausschließen.

Ich habe auch nicht nur die Blüten der WEW kontrolliert, sondern alle Pflanzen, auf denen Schwebfliegen unterwegs waren, z. B. andere Doldenblütler und auch Wasserdost. In den allermieisten Fällen aber hat es sich um die WEW gehandelt, wie man ja auch am Bild vom Kaisermantel sehen kann. Aber tatsächlich wäre es wohl besser gewesen, ich hätte "vor allem" hinzugefügt :wacko:

Beste Grüße von Frank

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

37

Samstag, 14. Juli 2018, 17:13

Wiedersehen nach weniger als 1 Jahr: Volucella zonaria (14.07.18)

Hallo zusammen,

ich hatte mich so gefreut, das endlich mal wieder ein Kaisermantel den Wasserdost in unseren Innenhof besuchte (am Bach und am Wald sind sie zahlreich), daß ich zuerst gar nicht auf einen Blütenstand in der Nähe im Schatten achtete. Doch dann schaute ich genauer hin: da war sie wieder! :D Volucella zonaria, ein Weibchen.
Es war heute sowieso jede Menge los bei 24 °C und meist Sonne. U.a. fand ich am Wald auf Bärenklau auch wieder einen Rosenkäfer. Muß die vielen Fotos aber noch sichten...

Achtung: Letztes Bild sehr groß (1600x1600)! Um es in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Argynnis_paphia_M.jpg
  • Volucella_zonaria_W1.jpg
  • Volucella_zonaria_W2.jpg
  • Volucella_zonaria_W3.jpg
  • Volucella_zonaria_W4.jpg
  • Volucella_zonaria_W5.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=