Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Helga Becker« ist weiblich
  • »Helga Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 793

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

Hobbys: Filmen der Natur, besonders Insekten, Wasservögel u.a. und neuerdings Pflanzen.

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:58

2 unbekannte Schrecken --> Gemeiner Grashüpfer, (Pseudochorthippus parallelus)

Hallo Insektenfreunde,

sie sehen sich recht ähnlich, haben aber doch kleine Unterschiede. Z.B. die Farbe der kleinen Flügelchen.

Bin gespannt, was ich da im Bild eingefangen habe. Wer kann helfen?

Im Rabental bei Hosenfeld / Krs. Fulda /Osthessen 23. September 2017
»Helga Becker« hat folgende Bilder angehängt:
  • schrecke1-1rabent17.jpg
  • schrecke1-2rabent17.jpg
  • schrecke1-3rabent17.jpg
  • schrecke1-4rabent17.jpg
  • schrecke2-1rabent17.jpg
  • schrecke2-2rabent17.jpg
  • schrecke2-3rabent17.jpg
  • schrecke2-4rabent17.jpg
Liebe Grüße, Helga

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Helga Becker« (5. Oktober 2017, 20:42)


  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 1 489

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 07:26

Hallo Helga,

gut beobachtet - es sind beides Weibchen vom Gemeinen Grashüpfer, Pseudochorthippus parallelus. Die Farbe spielt bei Heuschrecken-Bestimmung meistens nur eine sehr unterschiedliche Rolle, die Weibchen dieser Art gibt es in allen möglichen Färbungen, schau mal hier in unserem österreichischen Forum!.

LG

Werner

  • »Helga Becker« ist weiblich
  • »Helga Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 793

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

Hobbys: Filmen der Natur, besonders Insekten, Wasservögel u.a. und neuerdings Pflanzen.

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 20:37

es sind beides Weibchen vom Gemeinen Grashüpfer, Pseudochorthippus parallelus. Die Farbe spielt bei Heuschrecken-Bestimmung meistens nur eine sehr unterschiedliche Rolle, die Weibchen dieser Art gibt es in allen möglichen Färbungen,

Hallo Werner,

die sahen für mit dem wurmartigen Hinterleib so exotisch aus. Mit dem hatte ich überhaupt nicht gerechnet, sonst hätte ich mal in meinem Album nachgeschaut.

Die Kamera blieb in diesem Jahr fast nur im Stall. Da ist einiges an Wissen im Hintergrund geblieben.

Danke für den Gemeinen Grashüpfer, man sollte ihn nicht unter den Scheffel stellen.

P.S. Habe mir auch die Farbenpracht im österreichischen Grashüpfer-Forum angesehen. Komischerweise habe ich im Burgenland nie einen gefunden.
Liebe Grüße, Helga