Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 000

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer; seit meinem Ruhestand habe ich zusammen mit meinen Enkeln angefangen zu fotografieren was da so "kreucht und fleucht". Es macht von Tag zu Tag mehr Freude, auch wenn ich bei vielen Bestimmungen auf fremde Hilfe angewiesen bin.

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Oktober 2017, 09:36

Taghaft, Hemerobius sp. --> Micromus angulatus

Hallo,
ich habe noch einige "Altlasten", wie zum beispiel diesen Netzflügler. Ist bei dem Bild mehr drin als Hemerobius sp.? Gefunden hatte ich den etwa 10 mm großen Netzflügler am 12.6.2017 an meiner Garagenwand in Gernsbach.
Vielen Dank und viele Grüße,
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1200577.jpg

2

Sonntag, 29. Oktober 2017, 12:37

Hallo Manfred,

Ein Hemerobius ist das schonmal nicht, sondern ein Micromus. Nach Aderungsmerkmale sollte es eigentlich der sehr allgemeine Micromus angulatus sein (aber es gibt Aberrationen), bloss finde ich das Tier im Bild ziemlich "hell". Mag sein das es noch frisch war ... ansonsten wäre es für mich im Feld ein Kandidat gewesen um mit zu nehmen für GU.

LG, Arp

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 000

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer; seit meinem Ruhestand habe ich zusammen mit meinen Enkeln angefangen zu fotografieren was da so "kreucht und fleucht". Es macht von Tag zu Tag mehr Freude, auch wenn ich bei vielen Bestimmungen auf fremde Hilfe angewiesen bin.

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Oktober 2017, 22:02

Micromus angulatus

Hallo Arp,
vielen Dank für die Korrektur; die hellere Erscheinung könnte auch von meinem Blitz kommen, den ich benutzen musste, weil das Kerlchen nämlich blöd im Schatten eine Ecke hing.
Viele Grüße,
Manfred