Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Erika P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. Februar 2018, 11:33

Florfliege --> Pseudomallada subcostalis

Hallo zusammen,

diese Florfliege fand ich Anfang Februar an unserer Hauswand unter dem Terrassendach im trockenen und vegetationsarmen Süden von Lanzarote. Die Größe war ca. 25 mm (ohne Fühler). Das Tier verharrte über Stunden vor Ort und war am nächsten Tag verschwunden. Ich vermute anhand Fotovergleich mit Wikipedia, verbunden mit demStandort, dass es sich um chrysoperla mediterrana handelt. Meine (unprofessionellen) Recherchen haben ergeben, dass Florfliegen sehr schwierig zu bestimmen sind. Gibt es bei Euch Experten, die mir helfen können? Da es wenig Abbildungen gibt könnte ich das Foto auch gerne an geeigneter Stelle zur Verfügung stellen.

Vielen Dank und liebe Grüße

Erika
»Erika P.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mittelmeerflorfliege.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erika P.« (25. Februar 2018, 17:02) aus folgendem Grund: falsche Bestimmung


  • »Arp« ist männlich

Beiträge: 10 107

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

Hobbys: Technik und nun auch Insekte

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 24. Februar 2018, 22:58

Hallo Erika,

Vor einige Jahre hab ich mir mal nach Anlass einiger Anfragen hier 'ne Woche oder so mit den Florfliegen der Kanaren herumgeschlagen (ich musste wohl grad dringend eigentlich was anderes machen?). Damals hat das resultiert in einige Bestimmungen, Korrekturen von Fehlbestimmte Bilder anderswo im Internet und letztendlich in der Aufnahme der hieraus folgende neue Fund/Verbreitungsdaten für den Kanaren in diese Publikation:

Monserrat, Victor Jose; Acevedo, Fernando; Pantaleoni, Roberto A. (2014) Nuevos datos sobre algunas especies de crisópidos de la Península Ibérica, islas Baleares e islas Canarias (Insecta, Neuroptera, Chrisopidae) - Graellsia, vol.70(1), e002, 38pp, (PDF)

Leider sind kurz danach alle diesbezügliche Themen hier im Forum einen Update der Forensoftware zum Opfer gefallen. Du kannst diese noch wieder finden wenn Du nach den richtigen Stichwörter suchst aber heute sind die wohl nur noch schwer nachvollziehbar.

Wie Du um Gotteswillen auf der Schiene Chrysoperla mediterrana gekommen bist ... :pinch: ... das kann wohl nur heissen das es immer noch viel zu viele Fehlbestimmte Bilder im Internet gibt ;)

Das Tier im Foto ist eine Pseudomallada und wenn ich mich richtig erinnere sollte es wohl Pseudomallada subcostalis sein (damals noch Dichochrysa subcostalis) - es gibt bei den Endemiten der Kanaren aber einige die sich ziemlich ähnlich sind, und da ich noch nie selbst auf den Kanaren war und nichts aus eigener Anschauung kenne müsste ich mich da wohl wieder auf's neue drann setzen um nach zu vollziehen wie ich die damals bestimmt hatte.

Von der damaligen Arbeit ist aber zumindest diese Kollage noch nachgeblieben und ich glaube das alle eingezeichnette Merkmale auch auf Dein Tier zutreffen, somit dürfte es wohl erstmals vertretbar sein das als Bestimmung zu postulieren:



LG, Arp

  • »Erika P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 24. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Februar 2018, 15:04

Pseudomallada subcostalis

Hallo Arp,

Deine Antwort hat mich heute Morgen fast umgehauen! Das ist ja echt hammermäßig!!! Die PDF habe mich mir gespeichert und, da meine Spanischkenntnisse dafür noch nicht ausreichen, über Google übersetzt. Eine beeindruckende Arbeit, die ich mir unbedingt durchlesen will.

Wie ich auf die Mittelmeerflorfliege kam? Nun, Wikipedia bietet da ja nicht viel und auf den ersten Blick ähnelte die dort abgebildete meiner, zumindest sehen beide anders aus als die, die ich aus Deutschland gewohnt bin. Man könnte auch sagen, dass ich einfach überhaupt keine Ahnung hatte. :fingerbohr:

Wir überwintern immer in unserem Ferienhaus auf Lanzarote und ich bin gleichzeitig hobbymäßig begeisterte Makrofotografin. Es gibt nicht viele Bücher über die Fauna Lanzarotes, ein kleines über Vögel, aber kein mir bekanntes über Insekten und andere Kleintiere. Das Fotografieren von Insekten ist hier wegen Wind und greller Sonne nicht gerade einfach, reizt mich aber auch, vielleicht sogar genau deshalb. ;)

Ihr habt mir schon mehrmals bei Bestimmungen geholfen, ich konnte nur nichts mehr finden und habe mich neu registriert. Ich bin froh, dass es Dich und dieses Forum gibt!

Also erst einmal vielen herzlichen Dank für die Bestimmung der schönen Florfliege!

Liebe Grüße

Erika

  • »Arp« ist männlich

Beiträge: 10 107

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

Hobbys: Technik und nun auch Insekte

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Februar 2018, 16:30

Hallo Erika,

Danke für die Blumen und auch besonders für Deine Email mit dem Original. Mit diesem hab ich mich nochmal kurz durchgewurschtelt und bestätige nun auch mein Verdacht das es sich um Pseudomallada subcostalis handelt :)

Als "Buch" zum Artenreichtum der Kanaren ist immer die "Listas de Especies Silvestres de Canarias" sehr hilfreich. Diese gibt es seit so rund 2004 (glaube ich), und der letzte den ich bisher finden konnte is die Ausgabe von 2009:

Listas de Especies Silvestres de Canarias. Hongos, Plantas y Animales Terrestres 2009. (PDF)

Damals in 2009 war "Dichochrysa subcostalis" nur von Tenerife, Gran Canaria und La Gomera bekannt, aber in der oben verlinkte Arbeit wurde sie auf Grund von die von mir bestimmte Fotos für Fuerteventura und Lanzarote nachgetragen, aber mit dem Vermerck das dieses nochmal auf Grund von eingesammelte Exemplare bestätigt werden sollte (man möchte sowas halt auch wissenschaftlich sicher an Hand von Sammlungsexemplare festlegen können).

In sofern ist Dein Foto natürlich interessant als extra Bestätigung (ich werde das auch weiterreichen), besonders da das Original wirklich sehr schön gross und gestochen scharf ist. Ich bin dann auch mal so frei/frech und hänge hier sofort noch einen Ausschnitt mit an wo die bestimmungsrelevante Sachen etwas besser zu erkennen sind.

Dazu käme dann sicherlich auch noch die Frage an euch ob man bei der nächsten Begegnung den hübschen Gast dann vieleicht doch mal (schweren Herzens) einfangen könnnte um diesen an Victor Monserrat weiter zu reichen?

Ich muss jetzt los, reagiere aber später nochmal auf Deine Email - danke dafür :)

Lieben Gruss, Arp

Achtung: Bild im Anhang ist von Erika P. (alle Rechte vorbehalten) !
»Arp« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pseudomallada_subcostalis_-_Lanzarote_copyright_Erika_P.jpg