Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Carnifex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. März 2018, 19:39

Entomobrya? --> E. multifasciata

Hallo,

diesen recht großen Springschwanz (ca 1mm) fand ich unter einem Strauch im Garten (Anf März, Wien). Ich nehme an es ist ein Entomobrya, aber welche Art genau hat sich mir noch nicht erschlossen. Erinnert mich an E. multifasciata.

LG
Carnifex
»Carnifex« hat folgende Bilder angehängt:
  • original.jpg
  • original2.jpg
Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.
Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carnifex« (10. März 2018, 20:57)


Beiträge: 69 513

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 10. März 2018, 20:29

Hallo.

Erinnert mich an E. multifasciata.

sollte hinkommen. Ich habe heute auch diverse Entomobrya von 0,8 bis 1,5 mm fotografiert, da könnte nach meiner Erinnerung auch so einer dabeisein (Fotos noch nicht gesichtet).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 69 513

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 10. März 2018, 21:33

Ich habe heute auch diverse Entomobrya von 0,8 bis 1,5 mm fotografiert, da könnte nach meiner Erinnerung auch so einer dabeisein (Fotos noch nicht gesichtet).

Nee, waren doch nur die üblichen Entomobrya nivalis sowie eine Willowsia platani und am Haus natürlich jede Menge Orchesella cincta. Die beim Umdrehen von Steinen am Wald umherhüpfenden Tomocerus vulgaris habe ich nicht abgelichtet.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Entomobrya_nivalis_1.5mm.jpg
  • Entomobrya_nivalis_1mm_1.jpg
  • Entomobrya_nivalis_1mm_2.jpg
  • Wollowsia_platani_1mm_1.jpg
  • Wollowsia_platani_1mm_2.jpg
  • Orchesella_cincta_2.5mm.jpg
  • Orchesella_cincta_3mm.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Carnifex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. März 2018, 17:19

Tomocerus vulgaris habe ich nicht abgelichtet
... ich dafür schon 8) Zumindest halte ich ihn aufgrund des eher violetten Eindrucks dafür, obwohl er von der Größer eher auf T. minor passen würde :S
»Carnifex« hat folgende Bilder angehängt:
  • original.jpg
  • large.jpg
Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.
Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

Beiträge: 69 513

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 11. März 2018, 21:02

Hallo,

das IST meiner Meinung nach T. minor. Trotz des Namens besteht da größenmäßig kein nennenswerter Unterschied. T. minor schillert meist bläulich, T. vulgaris weniger auffallend grau-silbern. Das kann aber je nach Abnutzung der Schuppen und Lichteinfall (physikalische Farben) variieren. Bei T. vulgaris sind zudem die Segmenteinschnitte deutlicher, und die Körperform ist insgesamt nicht so "pummelig".

Unten zwei extreme (bestätigte) Beispiele.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tomocerus minor.jpg
  • Tomocerus vulgaris.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Carnifex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 11. März 2018, 21:04

Super, danke schön.
Vielleicht finde ich im Garten ja auch noch die Vergleichsart.
Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.
Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen